Fußball
News melden
Nachrichten

SV Meppen - FSV Zwickau 1:3 (1:1) [22. Spieltag]

06

22-01-23 Meppenstart

FSV kommt mit Sieg aus der Winterpause

Der FSV Zwickau ist erfolgreich in das neue Jahr gestartet. Beim SV Meppen wurde mit 3:1 (1:1) gewonnen. Trotz einer erschwerten Vorbereitung mit zahlreichen Corona-Ausfällen zeigte der FSV eine couragierte Leistung und erkämpfte sich diesen wichtigen Auswärtssieg redlich.

Vor der Partie glich die Aufstellung des FSV einer Wundertüte. Welche Spieler würden nach der unfreiwilligen Corona-Pause rechtzeitig fit werden? Eins vorweg: Der FSV bekam eine schlagfertige Truppe zusammen, die ein richtig gutes Auswärtsspiel zeigte und einen Start nach Maß erwischte. Marius Hauptmann sprintete über rechts nach vorne und flankte in die Mitte. Seine flache Eingabe landete bei Luca Horn, der zum frühen 0:1 einschob (3.). Meppen, das in dieser Saison sehr heimstark auftritt, kam nach 8 Minuten erstmals gefährlich vor das Zwickauer Tor. Sukuta-Pasu verpasste dabei eine Hemlein-Eingabe nur um Haaresbreite. Noch gefährlicher wurde es als Faßbender technisch stark den Ball aus der Drehung volley an den Pfosten hämmerte (24.). Nach einer halben Stunde dann wieder der FSV. Yannik Möker schickte Luca Horn, dessen Schuss links am Tor vorbei ging. Kurz darauf gelang Meppen der kuriose Ausgleich. Johannes Brinkies kam an eine Flanke von Hemlein nicht heran. Der Ball landete über die Latte bei Steffen Nkansah, der zum 1:1 ins eigene Tor traf (32.). Bis zur Pause fielen dann keine weiteren Treffer. Nach dem Wechsel hatte der FSV eine unverhoffte Möglichkeit. Domaschke misslang ein Zuspiel, weil Johan Gomez ihn störte. Der junge Zwickauer Stürmer bekam den Ball aber nicht auf das Tor (49.). Meppen hatte nun wieder zunehmend Probleme sich Chancen herauszuspielen, denn der FSV verteidigte kompromiss- und schnörkellos. In dieser Phase des Spiels wäre Zwickau fast wieder in Führung gegangen. Der eingewechselte Dominic Baumann spielte Lars Lokotsch frei. Dessen Schuss wurde von Domaschke mit einer starken Fußabwehr pariert (64.). Die Schlussphase des Spiels brachte dann die Entscheidung. Zunächst traf Faßbender nach einer Meppener Ecke per Kopf nur die Latte (80.). Doch zwei Minuten später ging der FSV erneut in Führung. Nach feiner Flanke von Luca Horn kam Dominic Baumann zum Kopfball. Domaschke rettete zunächst sensationell. Ronny König setzte nach und zwang Faßbender zu einem Klärungsversuch. Dieser landete bei Manfred Starke, der zum 1:2 traf (82.). Der FSV verteidigte weiter gut und erzwang damit, dass die große Meppener Schlussoffensive ausblieb. In der Nachspielzeit machte Dominic Baumann den Sack zu. Domaschke kam weit aus seinem Kasten raus und wurde von Ronny König bedrängt. Der Ball kam zu Dominic Baumann, der nur noch ins leere Tor zum 1:3 einschieben musste. Damit war der Auswärtssieg in Meppen perfekt. Bereits am Mittwoch geht es für den FSV weiter. Dann kommt Eintracht Braunschweig in die GGZ Arena.

Загрузка...

Comments

Комментарии для сайта Cackle
Загрузка...

More news:

Read on Sportsweek.org:

Andere Sportarten

Sponsored