Fußball
News melden
Nachrichten

Lopeteguis Sevilla bittet zum Tanz: Springt Nacho für Alaba ein?

035
Lopeteguis Sevilla bittet zum Tanz: Springt Nacho für Alaba ein?

Real Madrid

Julen Lopetegui David Alaba Nacho Fernández Vergrößern

Lopetegui (l.) weiß noch nicht genau, ob er es mit Alaba oder Nacho zu tun bekommt – Fotomontage: IMAGO / Pressinphoto, Pacific Press Agency

Die Ausgangslage

  • Real Madrid ist Tabellenführer in LaLiga – und das soll auch so bleiben! Die Königlichen führen die Primera División vor dem 15. Spieltag mit 30 Zählern an und haben damit einen Punkt Vorsprung auf Verfolger Real Sociedad. Allerdings haben die Basken, die um 16:15 Uhr bei Espanyol antreten, bereits 14 Spiele bestritten, die Madrilenen erst 13. Auf Tabellenrang drei folgt derweil mit 28 Punkten aus 13 Partien der FC Sevilla, den es für das „weiße Ballett“ am Sonntagabend (21 Uhr, im REAL TOTAL-Liveticker und bei DAZN) im Estadio Santiago Bernabéu zu schlagen gilt. Für einen Punktedreier der Blancos spricht unter anderem, dass keines der letzten fünf Duelle mit den Andalusiern verloren ging (vier Siege, ein Remis). Und dazu ist die Truppe von Cheftrainer Carlo Ancelotti momentan stark drauf. Wettbewerbsübergreifend hält der Siegeszug des spanischen Rekordmeisters bereits seit fünf Pflichtspielen an. Den jüngsten Erfolg feierten die Merengues am vergangenen Mittwoch beim 3:0 in der Champions League gegen Sheriff Tiraspol. Daran wollen Ancelotti und die Seinen gegen den Ligarivalen aus Sevilla anknüpfen.
  • Julen Lopetegui, der von Juli bis Oktober 2018 in 14 Pflichtspielen das Cheftrainer-Amt bei Real Madrid bekleidete und zuvor von 2006 bis 2008 als Scouting-Chef und anschließend bis 2009 als Castilla-Coach arbeitete, ist seit der Saison 2019/20 Chefcoach beim FC Sevilla. Gewann der 55-Jährige 2020 mit den Andalusiern die Europa League, träumt er in dieser Saison von einem weiteren Titel mit den „Nervionenses“. Ob der ehemalige Nationaltrainer Spaniens in Anbetracht dieses Ziels ausgerechnet die Meisterschaft anvisiert hat? Gut möglich, zumal die Fans des FC Sevilla seit 1945/46 (dem einzigen Liga-Titel des Klubs) darauf hoffen, dass der Meisterpokal in die Vitrine des Estadio Ramón Sánchez Pizjuán wandert. Dass die Andalusier unter Lopetegui bereits ernsthafte Anwärter auf die Meisterschaft sind, können sie gegen Real Madrid beweisen. Mit einem Sieg würden die „Sevillistas“ die Königlichen in der LaLiga-Tabelle überholen. Optimistisch eingestellt wird das Lopetegui-Team allemal sein. Am vergangenen Dienstag schlug man den VfL Wolfsburg in der Champions League mit 2:0. In der Primera División gab es unterdessen seit sechs Partien keine Niederlage mehr (vier Siege, zwei Remis). Auswärts hat der FC Sevilla in LaLiga indes nur eines seiner bislang sieben Auswärtsspiele verloren (drei Siege, drei Remis). Die Niederlage gegen den FC Granada (0:1) war bis dato auch die einzige im laufenden Wettbewerb.

Personelles und voraussichtliche Aufstellung

  • In den Kader des 15. Spieltags hat Ancelotti 24 Akteure von Real Madrid berufen. Der 62 Jahre alte Italiener muss weiter auf Eden Hazard verzichten. Der 30-jährige Belgier ist nach seiner Magen-Darm-Entzündung noch immer nicht fit ist bleibt dadurch auch im dritten Spiel in Folge auf der Strecke. Neben Hazard fehlen auch die Langzeitpatienten Dani Ceballos und Gareth Bale, wobei neben Hazard auch Ceballos schon wieder auf dem Rasen trainiert. Aus der Castilla hilft weiter „nur“ Antonio Blanco aus. Allerdings darf sich Ancelotti auch über einen Rückkehrer im Aufgebot freuen: Federico Valverde ist wieder fit. Der 23 Jahre alte Uruguayer befindet sich erstmals seit 24. Oktober wieder im Kader, wird jedoch voraussichtlich zunächst auf der Ersatzbank Platz nehmen. Dorthin könnte es am 15. Spieltag gegen den FC Sevilla auch David Alaba verschlagen. Der 29-jährige Österreicher, der seit seiner Ankunft vom FC Bayern München in der Innenverteidigung Reals als Taktgeber fungiert, musste gegen Sheriff Tiraspol bereits frühzeitig ausgewechselt werden. Ancelotti äußerte sich daher am Samstag auf der Pressekonferenz in Bezug auf einen Einsatz vorsichtig: „Er hat noch etwas Beschwerden. Wir werden das morgen bewerten.“ Kann Alaba nicht spielen, wovon wohl ausgegangenen werden muss, stünde Nacho Fernández parat. Dass auch der 31-jährige Spanier in der Innenverteidigung für die nötige Stabilität sorgen kann, hat er bereits häufiger beweisen.
        Vergrößern

        So könnte Real Madrid gegen den FC Sevilla starten – Grafik: REAL TOTAL

        Die Stimmen zum Spiel

        Carlo Ancelotti (Cheftrainer Real Madrid): „Es ist eine Partie, die viel von uns abverlangen wird, denn wir spielen gegen eine sehr gut organisierte Mannschaft mit viel Qualität. Wir brauchen unsere beste Form, doch die Dynamik ist bei uns momentan sehr gut.“

        » Jetzt mitdiskutieren in der REAL TOTAL-Community

        Julen Lopetegui (Cheftrainer FC Sevilla): „Auf uns wartet ein kompliziertes und schwieriges Spiel. Die Rede ist von Real Madrid, dem aktuellen LaLiga-Tabellenführer und einem der besten Vereine der Welt. Die Komplexität ist da, weil sie eine sehr gute Mannschaft haben. Man hat das Gefühl, dass sie sich in diesem Jahr als Team nochmal weiterentwickelt haben.

        Statistiken und Besonderes

        • GESAMTBILANZ: Real Madrid und der FC Sevilla duellierten sich bis dato in 169 Pflichtspielen. 92 Siege gingen an die Madrilenen, 48 an die Andalusier, 29 Aufeinandertreffen endeten Remis. Torbilanz: 365 zu 229 aus Sicht von Real.
        • ANCELOTTI VS. LOPETEGUI: Ancelotti hat in Trainerfunktion bislang nur ein Spiel gegen den FC Sevilla verloren – und das im März 2014 mit Real (1:2). Der aus dem italienischen Reggiolo stammende Übungsleiter gewann ansonsten gegen die Andalusier viermal mit den Madrilenen und einmal mit dem AC Mailand. Sein Gegenüber Lopetegui wartet als Übungsleiter indes noch auf einen Erfolg gegen seinen Ex-Klub aus Madrid. Viermal trat der 55-Jährige gegen die Königlichen an, einmal reichte es zu einem Punktgewinn, dreimal jedoch kassierte seine Mannschaft eine Niederlage. Am Sonntag leitet Lopetegui ausgerechnet sein 100. LaLiga-Spiel beim FC Sevilla. Seine Spieler werden ihm das Jubiläum zu versüßen versuchen.
        • BENZEMA VS. OCAMPOS: Karim Benzema steht für Real Madrid in der laufenden Saison bei 15 Toren aus 17 Pflichtspielen. Gegen den FC Sevilla trat der 33-Jährige bis dato 25 Mal an und erzielte neun Tore. Beim Franzosen ist jedoch besonders die Bilanz im Estadio Santiago Bernabéu gegen die„Sevillistas“ stark: In neun Duellen war er an elf Toren direkt beteiligt (sechs Treffer und fünf Vorlagen). Auf der Gegenseite steht derweil Sevillas Offensivmann Lucas Ocampos im Fokus. Der 27 Jahre alte Argentinier war in den letzten drei LaLiga-Spielen jeweils an einem Tor direkt beteiligt (zwei Treffer und ein Assist). Allerdings ist bei Ocampos ein Einsatz – ebenso wie beim Innenverteidiger-Duo Jules Koundé und Diego Carlos noch offen.
        • WIEDERSEHEN: Nicht nur für Lopetegui wird das Duell am 15. Spieltag emotional werden. Neben dem Chefcoach des FC Sevilla hat auch Mittelfeldmann Óscar Rodríguez eine Vergangenheit bei Real Madrid aufzuweisen. Den 23-jährigen Spanier verkauften die Königlichen im Sommer 2020 für eine kolportierte Sockelablöse von 13,5 Millionen Euro an die „Nervionenses“. Rodríguez, der am 28. November 2017 bei einem 2:2 in der Zwischenrunde der Copa del Rey gegen den FC FC Fuenlabrada nur ein einziges Mal in seiner Karriere für die Blancos zum Pflichtspieleinsatz kam, blieb beim FC Sevilla wettbewerbsübergreifend zuletzt aber sechsmal in Folge ohne Einsatz im Kader. So droht im auch gegen seinen Ex-Klub nur der Platz auf der Ersatzbank.

        Das letzte Duell | Alle Videos

        Video-Highlights: Real 2:2 Sevilla

        Wenn zwei sich streiten, freut sich: Sevilla! Nach dem 0:0 zwischen dem FC Barcelona und... weiterlesen

        Jetzt bei bet365 anmelden und bis zu 100 Euro Neukundenbonus erhalten!

        Der Beitrag Lopeteguis Sevilla bittet zum Tanz: Springt Nacho für Alaba ein? erschien zuerst auf REAL TOTAL.

        Загрузка...

        Comments

        Комментарии для сайта Cackle
        Загрузка...

        More news:

        Read on Sportsweek.org:

        Andere Sportarten

        Frankfurter Allgemeine Zeitung (faz.net)
        segelfliegen - das magazin
        Go Paintball
        Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen e.V.