Sponsored
Fußball
News melden
Nachrichten

Bammental: Verzehrbon und Fluthilfe für den ersten Piks

05

		Bammental:  Verzehrbon und Fluthilfe für den ersten Piks

Bammental. (bmi) Nur noch langsam wächst der Anteil der gegen das Coronavirus geimpften Deutschen. Immer weniger Erstimpfungen finden statt, Vakzine verfallen und müssen entsorgt werden. "Es geht nicht voran, die Impfkampagne stockt", meint auch Dr. Sönke Müller. Der Internist und Notarzt aus Bammental will aber nicht ins allgegenwärtige Lamento einsteigen, sondern vielmehr Leute zum Impfen motivieren.

Also hat er mit seinen Notarztkollegen und der Gemeinde Bammental eine weitere Impfaktion konzipiert: ein "Nachtimpfen" im Waldschwimmbad. An diesem Freitag, 13. August, kann man dort von 20 bis 22 Uhr nicht nur vor, während und nach dem Sonnenuntergang seine Bahnen ziehen und planschen, sondern sich auch gegen das Coronavirus impfen lassen. "Das Waldschwimmbad verbindet Familienzeit und ein gesundes Leben, das passt doch ganz gut", ist Müller überzeugt.

Verabreicht wird das Vakzin von Biontech, somit können alle Personen über 16 Jahren das Angebot wahrnehmen. Auch kurzfristig, wenngleich Anmeldungen zur besseren Planung samt Wunschtermin erwünscht und möglich sind per E-Mail an die Adresse impfenbammental@mail.de. Zweitimpfungen sind auch möglich, der Fokus liege aber auf Erstimpfungen.

Und dafür hat das Bammentaler Notarzt-Team zwei zusätzliche Anreize ausgelobt: Für jeden neuen Erstgeimpften spendet es sieben Euro an die Flutopferhilfe. "Die können immer Mittel brauchen", betont Müller. Und wer sich erstmals gegen das Virus impfen lässt, erhält einen Gutschein in Höhe von drei Euro für das Schwimmbadkiosk. "Somit unterstützen wir auch die Nachtschwimmaktion und stärken den Gemeinschaftssinn", so der Bammentaler, der hierfür den Großteil seines Honorars für die Impfung weitergibt.

Laut Umfragen seien rund 20 Prozent der Bevölkerung unentschlossen, ob sie sich impfen lassen wollen, betont Müller. Vielleicht seien diese offener als man denkt. "Jeder Einzelne ist wichtig, auch zehn bis 20 Geimpfte wären ein Erfolg", so der Notarzt. Er rät: "Wer am Freitag schwimmen gehen will, sollte vor dem Impfen schwimmen, nicht umgekehrt." Gegen moderates Schwimmen und Bewegen sei an den Folgetagen der Impfung nichts einzuwerfen, wenn man keine Beschwerden habe.

Загрузка...

Comments

Комментарии для сайта Cackle
Загрузка...

More news:

Read on Sportsweek.org:

Andere Sportarten