Fußball
News melden
Nachrichten

3:2-Testspielsieg auf Schalke: Überzeugender Auftritt in Durchgang eins

00

Der SC Preußen Münster hat seinen ersten und einzigen Test in der kurzen Wintervorbereitung bei der U23 des FC Schalke 04 mit 3:2 gewonnen. Nachdem sich beide Mannschaft vor dem Jahreswechsel noch in der Regionalliga gegenüberstanden, stand diesmal im Vordergrund, wieder einen Rhythmus zu finden. Den fanden die Adlerträger vor allem in Durchgang eins gut, als sie durch Tore von Gerrit Wegkamp und Niklas Heidemann verdient führten. Im Spielbericht haben wir das ganze Duell nochmal zusammengefasst.

Wegkamp braucht nur 90 Sekunden

Mit Blick auf den Ligastart in weniger als einer Woche schickte Trainer Sascha Hildmann eine Elf ins Rennen, die auch gute Karten gegen Rödonghausen haben dürfte. Und angesichts des Auftritts ins Durchgang eins dürften sich die Aussichten noch verbessert haben. Die Preußen waren zwar in nicht durchgehend die spielbestimmende Mannschaft, konnten aber die deutlich besseren Aktionen für sich verbuchen. In der Defensive ließ das Innenverteidiger-Duo um Scherder und Hoffmeier nichts zu, in der Offensive waren es auch die Adlerträger, die Akzente setzten. Und der erste gehörte nach nur 90 Sekunden Neuzugang Gerrit Wegkamp. Bei einem Eckball schraubte sich der Mittelstürmer hoch und besorgte die frühe Führung und auch seinen ersten Treffer im Dress der Preußen. Auch in der Folge spielte sich Wegkamp mehrmals mit guten Aktionen in den Mittelpunkt. So zum Beispiel, als er Joel Grodowski mustergültig bediente. Grodowski scheiterte, so wie wenige Minuten später, aber vor dem Kasten.

Das nächste richtige Highlight war gleichzeitig auch der Schlusspunkte im ersten Durchgang. Niklas Heidemann zimmerte einen Abpraller nach einer Ecke aus spitzem Winkel ins lange Eck. Ein Traumtor, das ihr bei nullsechs.TV kneistern könnt. In der Pause wechselte der Fußballlehrer nur einmal, brachte Atilgan für Grodowski. Nach einer Stunde tauschte der Coach dann, bis auf Keeper Schulze Niehues, auch den Rest komplett aus. Doch zuvor passierte noch einiges. Nur 90 Sekunden nach dem Wiederanpfiff parierte Max Schulze Niehues einen Foulelfmeter der Königsblauen, beinahe im Gegenzug hatten sowohl Holtby als auch Möbius die Chance, ein drittes Tor nachzulegen. Doch mehr im Aufwind waren jetzt die Königsblauen, da änderten auch die vielen Wechsel nach einer Stunde nichts.

Zahn mit der Antwort zum Endstand

Den Anschlusstreffer markierte dann Weschenfelder, als er von dem Flügel nach innen zog und flach ins Eck vollstreckte (57.). Diesmal war Keeper Schulze Niehues ohne Chance. Und auch beim Ausgleichstreffer der Schalker konnte der Schlussmann nichts mehr retten. Zuvor hatten seine Vordermannen bei einem Eckball gepennt, sodass Bastian Frölich im Strafraum zu viel Platz bekam und den Ball sehenswert ins Eck schlenzte (69.). Das warf die Münstareraner aber nicht aus der Bahn und die prompte Antwort gab Benedikt Zahn, der nur 120 Sekunden später aus der zweiten Reihe abzog und die Preußen wieder in Führung brachte. Viel mehr passierte in den Schlussminuten nicht mehr und die Adlerträger fuhren den 3:2-Testspielsieg ein.

Die Daten zum Spiel

SCP: Schulze Niehues – Schauerte (Frenkert, 60.), Scherder (van Eijma, 60.), Hoffmeier (Borgmann, 60.), Heidemann (Touray, 60.) – Remberg (Mekonnen, 60.), Erdogan (Daube, 60.), Holtby (Klann, 60.) – Grodowski (Atilgan, 46.), Wegkamp (Moller, 60.), Möbius (Zahn, 60.)

Tore: 1:0 Wegkamp (2.), 2:0 Heidemann (45.), 2:1 Weschenfelder (57.), 2:2 Frölich (69.), 3:2 Zahn (71.)

Der Beitrag 3:2-Testspielsieg auf Schalke: Überzeugender Auftritt in Durchgang eins erschien zuerst auf SC Preußen Münster.

Загрузка...

Comments

Комментарии для сайта Cackle
Загрузка...

More news:

Read on Sportsweek.org:

Andere Sportarten

Nordbadischer Ringer-Verband (NBRV)
Knauss, Hans