Handball
News melden
Nachrichten

Nachtragsspiel: Krems peilt Tabellenführung an

06

Das ursprünglich für 12. November angesetzte Duell vom 10. Spieltag aus dem HLA MEISTERLIGA Grunddurchgang zwischen Förthof UHK Krems und dem HC LINZ AG, musste damals aufgrund positiver Coronafälle kurzfristig verschoben werden. Rasch einigte man sich auf den 27. November, womit am morgigen Samstag die Wachauer mit einem Heimsieg mit Tabellenführer Bregenz Handball gleichziehen können.

Und die Kremser gehen auch als Favorit in dieses Duell, auch wenn man vor leeren Rängen spielen muss, damit der Heimvorteil nicht zur Gänze zum tragen kommt. In den vergangenen Jahren ging Krems stets als Sieger vom Platz. Vor knapp zwei Jahren, am 9. November 2019, rang Linz mit dem 28:28 dem Konkurrenten einen Punkt ab.

Der letzte Sieg der Oberösterreicher liegt nochmals zwei Jahre mehr zurück. Dafür fiel dieser gleich gewaltig aus. Zu Faschingbeginn 2017, am 11. November, feierte Linz einen wahren 39:28-Kantersieg.

Gewarnt ist man bei Krems vor einem alten Bekannten: Lucijan Fizuleto. Von 2018 bis 2020 sorgte er auf Seiten der Kremser für jede Menge Tore. Allein in der Double-Saison 2018/2019 waren es 127-Ligatore.

Seit dieser Saison geht der Slowene für den HC LINZ AG auf Torjagd und war heuer bereits 98 Mal erfolgreich. Bedeutet in der Torschützenliste auch Platz 1!

Mit einem vollen Erfolg kann Förthof UHK Krems in der Tabelle mit Bregenz Handball gleichziehen. Aufgrund des Lockdowns können Fans das Spiel im UHK-Livestream mitverfolgen.

„Mit Linz kommt eine schwere Aufgabe auf uns zu. Sie haben schon mehrfach bewiesen, dass sie richtig guten Handball spielen! Daher bereiten wir uns sehr genau auf unseren Gegner vor. Wichtig ist vor allem, dass wir eine starke und kompakte Abwehr stellen, um dann unser schnelles Spiel machen zu können. Leider ist dies das erste Spiel im erneuten Lock-Down und wir müssen wieder in einer leeren Halle spielen. Das ändert allerdings nichts daran, dass wir die zwei Punkte in der Wachau behalten wollen!“, so Stephan Wiesbauer vom UHK Krems.

HC LINZ AG Chefcoach Milan Vunjak: „Wir müssen gegen Krems in der Deckung sehr stabil, aggressiv sein und bereit sein. Jakob Jochmann führt das Angriffsspiel der Kremser sehr klug und zielgerichtet, sie besitzen überhaupt sehr viel Qualität und werden uns am Samstag alles abverlangen. Vor allem unser Rückzug muss gut funktionieren, da müssen wir extrem gut aufpassen, weil die Kremser sehr schnell sind und ihr Umschaltspiel perfekt funktioniert. Selbst wollen und müssen wir über 60 Minuten einen fokussierten, disziplinierten und beweglichen Angriff spielen. Wir freuen uns auf das Spiel und werden wieder 100 Prozent geben!“

Nachtragsspiel 10. Spieltag HLA MEISTERLIGA Grunddurchgang

Förthof UHK Krems vs. HC LINZ AG
Sa., 27. November 2021, 19:00 Uhr
HLA MEISTERLIGA Matchcenter

Загрузка...

Comments

Комментарии для сайта Cackle
Загрузка...

More news:

Read on Sportsweek.org:

Kadetten Schaffhausen Handball
VT Zweibrücken-Saarpfalz
SV Remshalden Handball
HSG Dietzenbach

Andere Sportarten

Weltumsegelung ab Basel
SZ.de (sport)
DJK Aschaffenburg
SV Teuto Riesenbeck