Sponsored
Fußball
News melden
123ru.net временно располагается в домене ru24.net
Nachrichten

Corona-Ticker Eberbach: Neuer Infektionsfall in der Stadt (Update)

02

		Corona-Ticker Eberbach:  Neuer Infektionsfall in der Stadt (Update)

Eberbach. (cum) Einen weiteren mit dem Corona-Virus Infizierten in Eberbach meldete der Rhein-Neckar-Kreis am Mittwoch. Derzeit gelten in Eberbach fünf als erkrankt und ansteckend und sind in Quarantäne. Eberbach ist aktuell mit Eppelheim (7) und Leimen (5) die Stadt mit den meisten aktiven Corona-Fällen im Kreis. Aus Schönbrunn und Heddesbach wurden keine weiteren Infektionen gemeldet, dort gibt es derzeit niemanden, der als infektiös gilt.

Auf der Intensivstation der Eberbacher GRN-Klinik lag am Mittwochvormittag kein Patient mehr mit einer Infektion oder mit Verdacht darauf. Zwei waren mit Verdacht auf eine Infektion auf Normalstation isoliert. Aus dem Rhein-Neckar-Kreis mit Heidelberg wurden zehn neue Infektionen gemeldet. Als ansteckend galten 119, zwei weniger als am Vortag. Aus dem Kreis Bergstraße wurden bis Dienstagabend drei weitere Infektionen in Lampertheim gemeldet. Als derzeit ansteckend galten 41. Zwei an Covid 19 erkrankte Patienten wurden in einem Krankenhaus behandelt.

In Hirschhorn und in Neckarsteinach befand sich noch jeweils ein positiv Getesteter in Quarantäne. Aus dem Neckar-Odenwald-Kreis wurden am Mittwoch zwei Neuinfektionen gemeldet. Als ansteckend galten dort noch neun, einer weniger als am Vortag. Im Odenwaldkreis wurden seit Montag zwei weitere Menschen positiv aufs Corona-Virus getestet. Als ansteckend galten dort noch acht.

Update: Mittwoch, 16. September 2020, 17.00 Uhr


Eberbach. (cum) Weiterhin vier derzeit an Covid19 Erkrankte in Eberbach meldete der Rhein-Neckar-Kreis am Dienstag. Die ortsgenauen Zahlen werden wegen des Anstiegs der Infektionsfälle unter der Woche jetzt wieder täglich veröffentlicht. In der Eberbacher GRN-Klinik lagen zwei Patienten mit Verdacht auf eine Corona-Infektion auf der Intensivstation, ein weiterer wurde auf der Normalstation isoliert. In Schönbrunn gibt es den offiziellen Zahlen zufolge derzeit keinen akut Infizierten.

In Heddesbach gab es seit Ausbruch der Pandemie keinen. Aus dem Rhein-Neckar-Kreis mit Heidelberg wurden am Dienstag neun Neuinfizierte gemeldet. Als derzeit erkrankt und noch ansteckend, gelten 121, acht weniger als am Montag. Die meisten Quarantäne-Fälle im Kreis gibt es derzeit in Eppelheim (8) und in Leimen (6).

Der Kreis Bergstraße meldete am Montagabend zwei neue Infizierte in Heppenheim. Als ansteckend galten im Kreis 40. Ein Erkrankter lag in einem Krankenhaus. In Hirschhorn und Neckarsteinach befand sich jeweils ein Infizierter in Quarantäne.

Aus dem Neckar-Odenwald-Kreis wurde am Dienstag keine neue Infektion gemeldet. Dort galten noch zehn als erkrankt und ansteckend, einer weniger als am Tag davor.

Der Odenwaldkreis meldet erst am Mittwoch wieder neue Zahlen. Dort gab es zuletzt sieben akut Infizierte.

Update: Dienstag, 15. September 2020, 15.55 Uhr


Eberbach. (fhs) Vier aktive Erkrankungen unter nun 27 Infizierten vermeldet für die Stadt Eberbach am Montag das Heidelberger Gesundheitsamt nach der Meldepause übers Wochenende. In der GRN-Klinik liegt ein Verdachtsfall isoliert auf Station. Unverändert blieben die Zahlen für Schönbrunn (sieben Infizierte, kein Akutfall) und Heddesbach (wie seither ohne Infiziertenzahl). Rhein-Neckar-Kreis und Stadt Heidelberg registrierten am Montag sieben Neuinfektionen. Nun sind es 129 aktive Fälle unter 1964 Infizierten bei 1788 Genesenen.

Todesfälle gab es 47. Im Kreis Bergstraße zählte man am Sonntag vier neu Erkrankte und nannte die Zahl von 574 Infizierten ohne Angaben,wie viele genesen sind (Freitags: 520). Im Odenwaldkreis sind es sieben Aktive unter 474 Infizierten bei 404 Genesenen und 63 Toten, im Neckar-Odenwald-Kreis sind es nach einer weiteren Neuinfektion elf akut Kranke unter 507 Infizierten bei 473 Genesenen und 23 Toten.

Update: Montag, 14. September 2020, 17.13 Uhr


Eberbach. (fhs) Der am Mittwoch gemeldete Corona-Todesfall aus dem Neckar-Odenwald-Kreis lag zuletzt in einer Klinik außerhalb des Kreises, so dass er bei der Tageszahlenmeldung des Mosbacher Gesundheitsamts (22 Tote) nicht enthalten war. In Eberbach erhöht sich nach einem Positiv-Testergebnis die Zahl der Erkrankten auf zwei unter nun 24 Infizierten. Auch in Neckarsteinach ist eine Neuinfektion zu den 14 Genesenen hinzu gekommen, so dass jetzt dort 15 Infizierte gezählt werden.

Im Gebiet des Heidelberger Gesundheitsamts sank zwar seit Monatsbeginn die Zahl der aktiven Fälle von 134 auf 109, nahm aber bis auf zwei Ausnahmen seither die Anzahl der täglich neu gezählten Infektionen im zweistelligen Bereich zu. Für Rhein-Neckar-Kreis und Stadt Heidelberg verlautete gestern die Zahl von 109 aktiven Fällen unter 1.904 Infizierten bei 1.748 Genesenen und 47 Toten.

Im Kreis Bergstraße gab es am Donnerstag 42 aktive Fälle unter 558 Infizierten bei 513 Genesenen und drei Toten. In Hirschhorn bleibt es bei zwei aktiven Fällen unter neun Infizierten.

Im Odenwaldkreis werden die Fallzahlen erst wieder heute, Freitag, aktualisiert. Letzter Stand war drei aktive Fälle unter 468 Infizierten bei 402 Genesenen und 63 Toten. Die Zahlen für den Neckar-Odenwald-Kreis lauteten gestern: 13 aktive Fälle unter 502 Infizierten bei 466 Genesenen und nun 23 Toten.

Update: Donnerstag, 10. September 2020, 18.12 Uhr


Neuinfektionen am Mittwoch nur auf Kreisebene

Eberbach. (fhs) Kaum Veränderungen zeigen die Corona-Statistikmeldungen vom Mittwoch im Raum Eberbach: In der GRN-Klinik ist kein Covid-19-Verdachtsfall bzw -Erkrankung.

Die Zahlen für die Eberbach, Schönbrunn und Heddesbach sind ebenfalls unverändert zum Vortag mit einer aktiven Erkrankung in Eberbach unter 23 Infizierten, mit 7 genesenen Infizierten in Schönbrunn und weiter null Registrierungen für Heddesbach.

Rhein-Neckar-Kreis und Stadt Heidelberg haben nach 6 Neuinfektionen nun zusammen 113 aktive Fälle unter 1885 Infizierten bei 1725 Genesenen und 47 Toten.

In Hirschhorn bleibt’s bei 2 Erkrankten und neun Infizierten, in Neckarsteinach bei 14 Genesenen. Bergstraßen-Kreisweit sind es 48 aktive Fälle unter 556 Infizierten bei 505 Genesenen und 3 Toten. Im Odenwaldkreis sind es 3 aktive Fälle unter 468 Infizierten bei 402 Genesenen und 63 Toten.

Erstmals seit zweieinhalb Monaten ist ein Landkreisbewohner im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung gestorben. Dies hat das Landratsamt am Mittwoch bekanntgegeben. Demnach starb ein 52-jähriger Mann in einer Klinik außerhalb des Landkreises. Die Gesamtzahl der Todesfälle im Zusammenhang mit SARS-CoV-2 im Neckar-Odenwald-Kreis liegt nun bei 23.

Update: Mittwoch, 9. September 2020, 18 Uhr


Ein Genesungsfall in Hirschhorn

Eberbach/Hirschhorn. (fhs) In Hirschhorn wurde am Dienstag ein Erkrankter weniger gezählt - nun sind es zwei unter neun Infizierten. In der GRN-Klinik gab es gar keinen Verdachtsfall geschweige an Covid-19 tatsächlich Erkrankte mehr.

Die Gesundheitsämter nannten folgende Zahlen: für Rhein-Neckar-Kreis und Stadt Heidelberg zusammen 119 aktive Fälle unter 1879 Infizierten bei 1713 Genesenen und 47 Toten. In Eberbach ist weiter ein aktiver Fall unter 23 Infizierten. Schönbrunn hat sieben Genesene, Heddesbach weiter die Zahl 0.

Im Kreis Bergstraße sind 49 aktive Fälle unter 555 Infizierten bei 503 Genesenen und drei Toten. Die Behörden im Odenwaldkreis aktualisieren erst wieder am Mittwoch. Es bleibt daher bei vier aktiven Fällen unter 467 Infizierten bei 400 Genesenen und 63 Toten. Der Neckar-Odenwald-Kreis hat ohne Neuinfektion 13 "Akute" unter 500 Infizierten, 465 Genesene und 22 Tote.

Update: Dienstag, 8. September 2020, 17 Uhr


Keine Meldungen am Wochenende 

Eberbach/Hirschhorn. (RNZ) Über das Wochenende wurden keine neuen Zahlen zum Infektionsgeschehen gemeldet. Einzig der Neckar-Odenwaldkreis meldete am Samstag einen neuen Fall. Drei isoliert auf Station untergebrachte Verdachtsfälle und einen Verdachtsfall, der auf der Intensivstation beatmet wird, gab es in der Eberbacher GRN-Klinik (Freitag). In Hirschhorn lautete da die Gesamtzahl der Infizierten neun, darunter sieben Genesene.

Update: Sonntag, 6. September 2020, 15.08 Uhr


Eberbach/Hirschhorn. (fhs) Drei isoliert auf Station untergebrachte Verdachtsfälle und einen Verdachtsfall, der auf der Intensivstation beatmet wird meldet die GRN-Klinik. An Akutzahlen nennt das Gesundheitsamt für Eberbach, Schönbrunn und Heddesbach unverändert zwei bzw. zweimal null aktive Fälle unter 23/7/0 Infizierten. Für Rhein-Neckar-Kreis und Stadt Heidelberg nennt das Amt 25 Neuinfektionen; dennoch sinkt die Zahl aktiver Fälle um eins auf 135 unter 1 825 Infizierten bei nun 1 643 Genesenen und 47 Toten. Im Kreis Bergstraße gibt es in Hirschhorn von Mittwoch auf Donnerstag einen neuen Fall. Für Freitag meldete Heppenheims Gesundheitsamt nun drei aktive Fälle unter neun Infizierten, in Neckarsteinach sind alle 14 Infizierten genesen. Kreisweit sind es 67 aktive Fälle unter 547 Infizierten bei 477 Genesenen und drei Toten.

Im Odenwaldkreis gibt es Stand gestern fünf aktive Fälle unter 467 Infizierten bei 399 Genesenen und 63 Toten.

Im Neckar-Odenwald-Kreis sind es mit drei Neuinfektionen weiter zehn aktive Fälle unter jetzt 494 Infizierten bei 462 Genesenen und 22 Toten.

Update: Freitag, 4. September 2020, 17.04 Uhr


Eberbach. (fhs) In der GRN-Klinik Eberbach ist der am Mittwoch noch auf der Intensivstation Beatmete Patient mit Verdacht auf Corona nicht mehr als Verdachtsfall aufgelistet. Dafür werden zwei lediglich isoliert auf Station aufgenommene Verdachtsfälle gemeldet. In der Stadt Eberbach (zwei aktive Fälle unter 23 Infizierten), Schönbrunn (0/7) und Heddesbach (0/0) gab es gegenüber dem Vortrag gestern keine Veränderungen. Das Gesundheitsamt meldete für Rhein-Neckar-Kreis und Stadt Heidelberg zusammen 136 aktive Fälle unter 1 800 Infizierten bei 1 617 Genesenen und 47 Verstorbenen.

Im Kreis Bergstraße sind es 77 Aktive bei 545 Infizierten, 465 Genesenen und drei Toten. Im Odenwaldkreis werden erst heute die Zahlen vom Mittwoch aktualisiert, die lauteten acht aktive Fälle unter 466 Infizierten bei 395 Genesenen und 63 Toten. Im Neckar-Odenwald-Kreis meldete das Gesundheitsamt gestern nach drei Neuinfektionen zehn aktive Fälle unter 491 Infizierten bei 459 Genesenen und 22 Toten.Update: Donnerstag, 3. September 2020, 17.28 Uhr


Eberbach. (fhs) Die GRN-Klinik Eberbach veröffentlichte am Mittwoch, dass auf der Intensivstation ein Corona-Verdachtsfall beatmet wird. Die Tagesmeldung des Heidelberger Gesundheitsamtes nannte gestern für den Rhein-Neckar-Kreis und die Stadt Heidelberg elf Neuinfektionen. Insgesamt gibt es aktuell 138 aktive Fälle unter den jetzt 1 787 Infizierten bei 1602 Genesenen und 47 Verstorbenen seit Beginn der Pandemie-Zählungen. In der Stadt Eberbach bleibt es bei zwei aktuell Erkrankten unter den 23 Infizierten, in Schönbrunn bei sieben Infizierten und weiter keinem nachgewiesenen Fall in Heddesbach. Im Kreis Bergstraße gab es sechs neue Covid-19-Fälle auf jetzt insgesamt 107 aktive Fälle unter 543 Infizierten bei 433 Genesenen und drei Toten. In der Stadt Hirschhorn blieb es auch der jüngsten Meldung zufolge bei zwei aktiven Fällen unter den insgesamt acht Infizierten. In Neckarsteinach ist gegenüber dem Vortrag eine weitere Person genesen, so dass es jetzt einen aktiven Fall unter 14 Infizierten gibt

Im Odenwaldkreis gibt es derzeit nach Genesen eines Patienten acht aktive Fälle unter den insgesamt seit Beginn der Pandemie 466 Infizierten bei 395 Genesenen und 63 Toten.

Im Neckar-Odenwald-Kreis listet das Kreisgesundheitsamt in seiner Mittwochsmeldung auf, dass es keine Neuinfektion gegenüber Dienstag gab, aber einen weiteren Genesenen auf jetzt 457. Insgesamt sind es neun aktive Fälle unter 488 Infizierten. Verstorben sind bislang 22 Personen.

Update: Mittwoch, 2. September 2020, 17.41 Uhr


Eberbach. (fhs) Die GRN-Klinik meldet am Dienstag drei Verdachtsfälle, von denen einer auf der Intensivstation liegt. Am Vortag waren es zwei Verdachtsfälle, die nur allgemein isoliert stationär aufgenommen waren. Das Gesundheitsamt teilt mit, das es zwar weiter 23 Infizierte in Eberbach gibt, von denen aber nur noch zwei (statt wie tags davor noch vier) Fälle aktiv sind. Für Rhein-Neckar-Kreis und Stadt Heidelberg zusammen lauteten die Zahlen gestern: einem Rückgang von 18 aktiven Fällen stehen 14 Neuinfektionen gegenüber, so dass es jetzt 134 aktive Fälle sind bei insgesamt 1 776 Infizierten. Darunter sind 1 595 Genesene und 47 Verstorbene.

In Schönbrunn und Heddesbach bleibt es bei sieben bzw. null Infizierten. Im Kreis Bergstraße spricht das Amt von 105 aktiven Fällen unter 537 Infizierten bei 429 Genesenen und drei Toten. In Hirschhorn und Neckarsteinach sind jeweils zwei aktive Fälle in Quarantäne mit sechs bzw. zwölf Genesenen.

Im Odenwaldkreis sind es neun aktive Fällen unter 466 Infizierten bei 394 Genesenen und 63 Toten. Im Neckar-Odenwald-Kreis ist ein neuer Covid-19-Fall hinzu gekommen auf jetzt zehn Aktive unter 488 Infizierten bei 456 Genesenen und 22 Toten.

Update: Dienstag, 1. September 2020, 18.23 Uhr


Eberbach. (fhs) Gesundheitsamt und GRN-Klinik melden von Montag auf Dienstag einen neuen (Verdachts-)Fall: Im Krankenhaus sind derzeit zwei Verdachtsfälle isoliert (einer mehr als am Freitag). Insgesamt bleibt es in der Stadt Eberbach weiter bei der Zahl der vier an Covid19 Erkrankten, obwohl gegenüber Freitag ein weiterer Patient als genesen gilt (22 statt noch 23).

Insgesamt vermeldete gestern das Gesundheitsamt für Rhein-Neckar-Kreis und Stadt Heidelberg 138 aktive Fälle unter 1.762 Infizierten bei 1.577 Genesenen und 47 Verstorbenen. Im Kreis Bergstraße spricht das Amt nach dem Wochenende von acht Neu-Infektionen unter insgesamt jetzt 537 Infizierten. Am Freitag hatten die Heppenheimer noch 429 Genesene und drei Tote gemeldet, so dass sich danach 105 aktiv Erkrankte errechneten.

Im Odenwaldkreis wurde übers Wochenende eine weitere Person positiv auf das Virus getestet. Somit gibt es neun aktive Fälle unter insgesamt 466 positiv Getesteten, darunter inzwischen 394 Genesene und 63 Verstorbene. Im Neckar-Odenwald-Kreis zählte das Amt gestern zehn Aktive unter 487 Infizierten bei 455 Genesenen und 22 Verstorbenen.

Update: Montag, 31. August 2020, 17.27 Uhr


Eberbach. (RNZ) Eine neuen Zahlen zum Infektionsgeschehen gab es übers Wochenende für Eberbach und Umgebung aus dem Rhein-Neckar-Kreis. Auch aus dem Odenwaldkreis gab es keine neuen Zahlen.

Der Kreis Bergstraße meldet (Stand: Freitagabend) 4 neue nachgewiesene Infektionen in seinem Bereich. Hier gibt es jetzt 100 aktive Fälle. In Hirschhorn ist momentan noch 1 Person infiziert, in Neckarsteinach gibt es noch 2 aktive Fälle.

Update: Sonntag, 30. August 2020, 17.32 Uhr


Neuer Coronafall in Eberbach

Eberbach. (cum) Nun hat nach Wochen auch Eberbach wieder einen Corona-Fall. Laut den aktuellen Zahlen des Gesundheitsamts befand sich am Donnerstag ein Eberbacher in Quarantäne. In der Eberbacher GRN-Klinik waren vier Patienten mit Verdacht auf eine Corona-Infektion isoliert, einer davon auf der Intensivstation.

Aus Schönbrunn und Heddesbach wurden keine Neuinfektionen gemeldet.

In Neckargemünd befanden sich vier positiv aufs Virus Getestete in Quarantäne. Aus Neckarsteinach wurde bis Mittwochabend ein derzeit als infektiös Geltender gemeldet, aus Hirschhorn keiner.

Aus dem Rhein-Neckar-Kreis wurden insgesamt elf Neuinfektionen gemeldet, aus Heidelberg keine. Als derzeit erkrankt und ansteckend galten 69, drei mehr als am Vortag. Der Kreis Bergstraße bestätigte bis Mittwochabend einen Neuinfizierten. Als erkrankt galten dort 47. Im Neckar-Odenwald-Kreis kamen vier Neuinfizierte hinzu. Als derzeit ansteckend galten dort zwölf. Vor wenigen Tagen war es nur einer. Aus dem Odenwaldkreis gab es am Donnerstag keine aktuellen Zahlen. Dort lag die Zahl der bestätigten Infizierten zuletzt bei 13, einer davon lag im Krankenhaus.

Update: Donnerstag, 20. August 2020, 17.20 Uhr


Eberbach. (cum) Steigt die Zahl der Corona-Infizierten seit Beginn der Sommerferien wieder? Und wenn ja: wo? Das ist die Frage, die viele auch mit Blick auf ihre Reisepläne und -ziele auch im Inland umtreibt.

Aus den Gesundheitsämtern der Landkreise gab es übers Wochenende dennoch nur unvollständig aktualisierte Zahlen. Im Rhein-Neckar-Kreis stieg die Zahl der positiv auf eine Infektion mit dem Corona-Virus Getesteten laut Robert-Koch-Institut von Freitag auf Samstag um drei. Der Kreis Bergstraße meldete am Freitagabend vier Neuinfektionen, davon drei in Viernheim, am Samstag weitere drei. Hirschhorn und Neckarsteinach waren nicht betroffen. Der Odenwaldkreis meldete am Sonntag ein neues positives Testergebnis. Der Neckar-Odenwald-Kreis, aus dem zuletzt nur noch ein akut Infizierter gemeldet wurde, hatte seine Zahlen seit Freitag nicht mehr aktualisiert.

Update: Sonntag, 16. August 2020, 16.15 Uhr


Eberbach. (cum) Eine bestätigte Covid 19-Patientin wurde am Mittwoch von der Eberbacher GRN-Klinik gemeldet. Die Frau war am Donnerstag auf Normalstation isoliert, soll aber bald entlassen werden. In der offiziellen Statistik des Gesundheitsamts für Eberbach, Schönbrunn und Heddesbach wurde am Donnerstag aber weiterhin keine Neuinfektion mit dem Corona-Virus und kein akut an Covid 19 Erkrankter gemeldet. Das liegt daran, dass die Frau, der es der Klinik zufolge gut geht, nicht über einen Test als Covid 19-Patientin identifiziert wurde, sondern eine Computertomografie typische Anzeichen zeigte. Für den Rhein-Neckar-Kreis wurden am Donnerstag vier Neuinfektionen gemeldet, für Heidelberg eine. Die 33, die derzeit als erkrankt gelten, wohnen alle in und um Heidelberg, der Rhein-Ebene oder im Kraichgau. Aus Hirschhorn und Neckarsteinach wurden keine Neuinfektionen gemeldet. Die vier, die bis Mittwochabend im Kreis Bergstraße hinzukamen, wurden in Heppenheim und Groß-Rohrheim festgestellt. Im Kreis Bergstraße galten 29 als erkrankt und ansteckend. Im Odenwaldkreis wurde eine Neuinfektion bestätigt. Als erkrankt galten dort noch 20. Einer wurde in einem Krankenhaus außerhalb des Kreises behandelt. Im Neckar-Odenwald-Kreis gab es seit einer Woche keine Neuinfektion mehr. Als erkrankt galten dort noch zwei.

Update: Donnerstag, 13. August 2020, 18.15 Uhr


Corona-Patient in Eberbacher Klinik

Eberbach. (cum) Im Eberbacher Krankenhaus hat sich bei einem Patienten der Verdacht auf eine Corona-Infektion bestätigt: Am Mittwoch meldete die Klinik einen an Covid19 Erkrankten, der auf Normalstation isoliert wurde. Bei drei Verdachtspatienten stand das Testergebnis noch aus. Im Rhein- Neckar-Kreis mit Heidelberg stieg die Zahl der Infizierten um vier. Als derzeit erkrankt galten 31.

Der Odenwaldkreis meldete eine Neuinfektion. Als erkrankt galten 19. Aus dem Kreis Bergstraße wurden am Dienstagabend 13 Neuinfektionen gemeldet, vor allem im Raum Heppenheim und Bensheim. Als erkrankt galten 30. Der Neckar-Odenwald-Kreis blieb ohne neue Infektion.

Update: Mittwoch, 12. August 2020, 17.30 Uhr


Infektionsgeschehen auf niedrigem Stand

Eberbach. (RNZ) Übers Wochenende wurden aus dem Rhein-Neckar-Kreis keine neuen Zahlen im Zusammenhang mit dem Infektionsgeschehen bekannt gegeben. Zuletzt meldete das Landratsamt am Freitag zwei neu Infizierte aus dem Kreis. Auch aus dem Neckar-Odenwald-Kreis gab es seit Freitag nichts Neues. In der Eberbacher GRN-Klinik war ein Patient mit Verdacht auf Infektion isoliert.

Im Odenwaldkreis blieben die Zahlen am Sonntag stabil. Es gab keine neuen positiven Testergebnisse (Gesamtzahl: 447) und auch die Anzahl der genesenen und verstorbenen Personen (358/63) blieb konstant. Zwei Personen werden im Krankenhaus behandelt. Eine befindet sich im Gesundheitszentrum in Erbach, eine wird in einer Klinik außerhalb des Kreises betreut. Die Sieben-Tage-Inzidenz, die das Land Hessen für den Odenwaldkreis errechnet, sinkt auf 12 pro 100.000 Einwohner.

Aus dem Kreis Bergstraße wurden zwei neue Infizierte gemeldet. In Hirschhorn und Neckarsteinach haben sämtliche Corona-Patienten (6 bzw. 12) die Erkrankung bereits überstanden.

Update: Sonntag, 9. August 2020, 18 Uhr


Wenige Infektionen im Umkreis

Eberbach. (cum) Aus dem Rhein-Neckar-Kreis wurden am Freitag zwei Neuinfektionen gemeldet, aus Heidelberg keine. Als ansteckend galten 45, vier weniger als am Vortag.

In der Eberbacher GRN-Klinik war ein Patient mit Verdacht auf Infektion isoliert. Aus dem Odenwaldkreis wurde keine Neuinfektion gemeldet. Als erkrankt galten 23.

Aus dem Kreis Bergstraße wurden sechs neue Infizierte bestätigt. Dort galten ebenfalls 23 als erkrankt. Der Neckar-Odenwald-Kreis meldete eine Neuinfektion bei sechs derzeit Erkrankten.

Update: Freitag, 7. August 2020, 17.15 Uhr


Drei Kommunen ohne Infektionsfälle

Eberbach. (cum) Eberbach, Schönbrunn und Heddesbach scheinen auch nach den neuesten Zahlen des Landratsamts vom Donnerstag coronafrei. Allerdings stiegen die Zahlen positiv Getesteter in der Region um Eberbach herum: im Rhein-Neckar-Kreis um vier, in Heidelberg um acht. Als erkrankt und ansteckend galten 49, sieben mehr als am Vortag. In Lobbach ist derzeit einer in Quarantäne, in Neckargemünd sind es zwei.

Im Eberbacher Krankenhaus war ein Patient mit Verdacht auf eine Infektion auf Normalstation isoliert.

Im Kreis Bergstraße gab es bis Mittwochabend zwei neue nachgewiesene Corona-Fälle in Bensheim und Lampertheim. Aktuell galten dort 17 als infiziert, davon aber keiner in Hirschhorn oder Neckarsteinach.

Im Odenwaldkreis wurden ebenfalls zwei weitere Menschen positiv aufs Corona-Virus getestet Als erkrankt galten 23. Im Krankenhaus wurde keiner davon behandelt.

Aus dem Neckar-Odenwald-Kreis wurde am Donnerstag nach sechs Tagen ohne positiven Test ebenfalls wieder eine Neuinfektion gemeldet.Dort galten noch drei als erkrankt und infektiös.

Der Rhein-Neckar-Kreis betreibt weiter ein Corona-Testzentrum mit Drive-in. Das wird aber zum September von der Ketscher Landstraße in Schwetzingen auf das Gelände des ehemaligen Penny-Marktes in Reilingen verlegt. Der Bedarf sei nach wie vor da. Das Gelände in Reilingen sei im Herbst und Winter besser geeignet. Testcodes gibt es über die Hotline des Gesundheitsamts.

Update: Donnerstag, 6. August 2020, 18.04 Uhr


Eberbach. (cum) Die Ausbreitung des Corona-Virus scheint sich derzeit nördlich und westlich an Eberbach vorbeizuschleichen. In der Eberbacher GRN-Klinik waren am Mittwoch zwei Patienten mit Verdacht auf eine Infektion auf Normalstation isoliert. Aus dem Rhein-Neckar-Kreis wurden drei neue mit dem Virus Infizierte gemeldet, aus Heidelberg einer. Als erkrankt galten 42, einer mehr als am Vortag. Im Odenwaldkreis wurden fünf weitere Menschen positiv getestet. 22 galten als infektiös. Aus dem Kreis Bergstraße wurde am Dienstagabend eine Neuinfektion in Viernheim gemeldet. Als akut gelten derzeit dort 21 Fälle. Der Neckar-Odenwald-Kreis meldete am Mittwoch den sechsten in Folge ohne Neuinfektion. Neun galten dort noch als infektiös.

Update: Mittwoch, 5. August 2020, 17.45 Uhr


Nur eine neue Infektion im Kreis

Eberbach. (cum) Aus dem Rhein-Neckar-Kreis wurde am Dienstag eine Neuinfektion gemeldet, aus Heidelberg keine. Als derzeit erkrankt galten 41, neun weniger als am Vortag. Im Eberbacher Krankenhaus war ein Verdachtspatient auf Normalstation isoliert. Beatmet wurde am Dienstag keiner mehr. Aus dem Odenwaldkreis wurde keine Neuinfektion gemeldet. Dort galten weiter 19 als infektiös. Der Kreis Bergstraße meldete am Montagabend eine Neuinfektion in Heppenheim. Als derzeit infiziert galten 21. Aus dem Neckar-Odenwald-Kreis wurde nach einem zwischenzeitlichen Anstieg den fünften Tag in Folge keine Neuinfektion gemeldet. Als infiziert galten dort noch 10.

Update: Dienstag, 4. August 2020, 16.30 Uhr


Bestätigte Fälle steigen wieder an

Eberbach. (cum) In der Region um Eberbach steigen die bestätigen Corona-Fälle wieder an. Eberbach, Schönbrunn und Heddesbach scheinen davon bislang verschont geblieben zu sein – allerdings bieten die Zahlen wegen der Zeit, die bis zu ersten Symptomen vergeht, Test- und Meldeverzögerungen auch nur einen verzerrten Blick in die Vergangenheit. Stand Montag wurde aus Eberbach, Schönbrunn und Heddesbach weiterhin keine Neuinfektion gemeldet. Im Eberbacher Krankenhaus waren drei Verdachtspatienten isoliert, einer davon wurde auf der Intensivstation beatmet.

Im Rhein-Neckar-Kreis mit Heidelberg wurden, auch infolge der Reihentests in Sinsheim, 18 neue Corona-Infektionen bekannt. Als akut infiziert galten 50, zwei davon derzeit in Lobbach. Der Odenwaldkreis, der zeitweise als coronafrei galt, meldet ebenfalls einen Anstieg. Dort galten 19 als infiziert. Im Krankenhaus lag keiner. Der Krisenstab tagt wieder täglich. Derzeit sei der Kreis aber noch weit entfernt von dem Punkt, an dem deutliche Einschränkungen angeordnet werden müssten, so ein Kreissprecher.

Aus dem Neckar-Odenwald-Kreis wurde zuletzt am Donnerstag eine Neuinfektion gemeldet.

Update: Montag, 3. August 2020, 17 Uhr


Eberbach. (mabi) Außer vom Kreis Bergstraße wurden am Wochenende keine neuen Zahlen von Infizierten bekannt gegeben. Im Kreis Bergstraße gibt es keinen neuen nachgewiesenen Corona-Infektionsfall. Insgesamt sind damit 403 nachgewiesene Infektionsfälle seit Beginn der Pandemie bekannt. Derzeit (Stand Samstag) befindet sich ein Patient mit einer bestätigten Infektion oder einer entsprechenden Verdachtskonstellation in einem Krankenhaus. In Hirschhorn bleibt es nach wie vor bei sechs, in Neckarsteinach bei zwölf Infizierten. Im Rhein-Neckar-Kreis hatte sich die Zahl der Infizierten am Freitag gegenüber dem Vortag um 23 erhöht. Somit waren es 51 Personen sowie drei in Heidelberg, die positiv getestet waren und sich in Quarantäne befanden.

Update: Sonntag, 2. August 2020, 17.08 Uhr


Eberbach. (by) Im Rhein-Neckar-Kreis hat sich die Zahl der Infizierten gegenüber dem Vortag um 23 erhöht. Somit sind es 51 Personen im Kreis sowie drei in Heidelberg, die momentan positiv getestet sind und sich deshalb in Quarantäne befinden.

Im Neckar-Odenwald-Kreis hat sich die Zahl der Infizierten um zwei erhöht. War es im Odenwaldkreis über mehrere Tage relativ stabil geblieben, so war Freitag ein neuer Anstieg zu verzeichnen. Bis zur offiziellen Erhebung um 12.15 Uhr waren sieben neue Infektionsfälle dazugekommen, danach weitere vier. Bei den Infizierten handelt es sich um Mitglieder von verwandten Familien. In Krankenhäusern wird derzeit kein Covid-19-Patient behandelt.

Im Kreis Bergstraße gibt es Stand Donnerstagabend zwei neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle. Damit sind aktuell 20 Personen infiziert, ein Patient befindet sich in einem Krankenhaus im Kreis Bergstraße. In Hirschhorn bleibt es nach wie vor bei sechs, in Neckarsteinach bei zwölf Infizierten.

Update: Freitag, 31. Juli 2020, 17.30 Uhr


Sechs neue Fälle in zwei Landkreisen

Eberbach. (fhs) Drei neue bestätigte Corona-Infektionsfälle meldet das Gesundheitsamt für den Neckar-Odenwald-Kreis, und auch im Rhein-Neckar-Kreis gab’s gestern drei neue Fälle. Gleichzeitig bleibt rings um Eberbach alles unverändert bei den Vortags-Zahlen für Eberbach, Schönbrunn, Heddesbach, Hirschhorn und Neckarsteinach. Zusammen für Rhein-Neckar-Kreis und Stadt Heidelberg waren es gestern 35 aktive Fälle unter 1364 Infizierten bei 1282 Genesenen und 47 Toten. Im Neckar-Odenwald-Kreis sind’s jetzt neun aktive Fällen unter 450 Infizierten bei 419 Genesenen und 22 Toten.

Der Kreis Bergstraße meldete zuletzt sechs Aktive unter 386 Infizierten bei 377 Genesenen und drei Toten, der Odenwaldkreis vier Aktive unter 418 Infizierten bei 351 Genesenen und 63 Toten.

Update: Donnerstag, 23. Juli 2020, 17.45 Uhr


Zuwachs bei Corona weiter nur anderswo

Eberbach. (fhs) Für Eberbach, Schönbrunn, Hirschhorn und Neckarsteinach melden die Gesundheitsämter keine Veränderungen, daher geht der Blick hinaus in andere Bereiche: im Rhein-Neckar-Kreis gab es fünf neue Erkrankungen, im Kreis und in der Stadt Heidelberg sind es jetzt noch 37 aktive Fälle unter 1 362 Infizierten bei 959 Genesenen und 47 Toten. Im Kreis Bergstraße stieg die Zahl auf fünf aktive Fälle unter 385 Infizierten bei 377 Genesenen und drei Toten, im Odenwaldkreis verbleiben vier aktive Kranke unter 418 Infizierten bei 351 Genesenen und 63 Toten. Im Neckar-Odenwald-Kreis blieb es bei sechs Aktiven unter 447 Infizierten bei 419 Genesenen und 22 Toten.

Update: Mittwoch, 22. Juli 2020, 17.17 Uhr


Unveränderte Lage

Eberbach. (fhs) Rings um Eberbach keine Veränderungen: es bleibt bei vier Verdachtsfällen in der GRN-Klinik und keinen Neuinfektionen in Stadt und Umgebung. Im Rhein-Neckar-Kreis gab’s einen neuen Fall auf jetzt 33 aktiv Erkrankte und 953 Genesene unter von Beginn an 1026 Corona-Infizierten.

Update: Dienstag, 21. Juli 2020, 18 Uhr


Verdachtspatient auf Intensivstation

Eberbach. (fhs) In der GRN-Klinik befinden sich Stand Montag vier Verdachtsfälle isoliert; davon liegt einer auf der Intensivstation. Für den gesamten Rhein-Neckar-Kreis und die Stadt Heidelberg meldete das Gesundheitsamt gestern 43 aktive Fälle. Seit Beginn der Pandemie allgemein als infiziert gezählt wurden 1356 Personen. Darunter sind 1266 wieder Genesene und 47 Tote.

Keine Veränderungen gab es in Eberbach (17 Genesene), Schönbrunn (7s), Heddesbach (0), Hirsch-horn (6) und Neckarsteinach (12). Im Kreis Bergstraße sind es nun drei aktive Fälle. Es gibt 378 Genesene unter 384 Infizierten. Gestorben sind drei. Im Odenwaldkreis sind es jetzt sieben aktiv Erkrankte unter 418 Infizierten bei 348 Genesenen und 63 Toten. Im Neckar-Odenwald-Kreis blieb es bei sechs aktiven Fällen unter allen 447 Infizierten bei 419 Genesenen und 22 Toten.

Update: Montag, 20. Juli 2020, 17.15 Uhr


Zahlen seit Freitag nicht aktualisiert

Eberbach. (cum) Zumindest behördlicherseits hat das Corona-Virus übers Wochenende offenbar eine Pause eingelegt: Bis Sonntagabend lagen keine seit Freitag aktualisierten Zahlen aus dem Rhein-Neckar-Kreis, dem Neckar-Odenwald-Kreis und dem Odenwaldkreis vor. Der Kreis Bergstraße meldete am Samstagabend eine Neuinfektion in Bensheim. Drei Covid-19-Kranke lagen in einem Bergsträßer Krankenhaus.

Bei der Testung von 303 Beschäftigten des Edeka-Lagers in Heddesheim sei eine Infizierter entdeckt worden, der aber nicht mehr als infektiös gelte, teilte der Kreis am Samstag mit. Zwei Testergebnisse stünden noch aus.

Update: Sonntag, 19. Juli 2020, 17 Uhr


Neue Erkrankung im Kreis Bergstraße

Eberbach. (fhs) In der GRN-Klinik befinden sich weiter vier Verdachtsfälle isoliert auf Station. Für den gesamten Rhein-Neckar-Kreis und die Stadt Heidelberg meldete das Gesundheitsamt gestern 38 aktive Fälle. Seit Beginn der Pandemie allgemein als infiziert gezählt wurden 1348 Personen. Darunter sind 1263 wieder Genesene und 47 Tote. Im Neckar-Odenwald-Kreis blieb es gestern bei vier aktiven Fällen unter allen 445 Infizierten bei 419 Genesenen und 22 Toten. Im Kreis Bergstraße ist ein neuer aktiver Fall (auf nun 10) hinzu gekommen. Es gibt 370 Genesene unter 383 Infizierten. Gestorben sind drei. Im Odenwaldkreis sind sechs aktiv Erkrankte unter 417 Infizierten bei 348 Genesenen und 63 Toten.

Update: Freitag, 17. Juli 2020, 17 Uhr


Keine Neuinfektionen in und um Eberbach

Eberbach. (cum) In Eberbach, Schönbrunn und Heddesbach gibt es derzeit weiterhin keinen bestätigten Fall einer Infizierung mit dem Corona-Virus. In der Eberbacher GRN-Klinik waren am Donnerstag vier Patienten mit Verdacht auf eine Infektion auf Normalstation isoliert. Allerdings stieg die Zahl der bestätigten Infektionen im Rhein-Neckar-Kreis (+4) und in Heidelberg (+3) von Mittwoch auf Donnerstag um sieben an. Als akut erkrankt galten dort 35, davon neun in Weinheim.

Aus dem Kreis Bergstraße wurde bis Mittwochabend eine Neuinfektion in Heppenheim gemeldet. Dort sind derzeit noch zwölf akut mit dem Virus infiziert. Hirschhorn und Neckarsteinach gelten als coronafrei. Im Neckar-Odenwald-Kreis wurde am Donnerstag eine Neuinfektion bestätigt. Dort gelten vier als erkrankt. Der Odenwaldkreis gibt nur noch dreimal pro Woche aktuelle Zahlen bekannt. Dort galten zuletzt noch sieben als erkrankt. Einer davon lag in einer Klinik.

Update: Donnerstag, 16. Juli 2020, 17.06 Uhr


Eberbach. (cum) Am Mittwoch wurden in der Region um Eberbach nur vereinzelt Neuinfektionen mit dem Corona-Virus gemeldet. In der Eberbacher GRN-Klinik blieb die Lage unverändert: Dort waren fünf Patienten mit Verdacht auf eine Infektion isoliert, einer davon auf der Intensivstation, aber ohne Beatmung. Aus dem Rhein-Neckar-Kreis und Heidelberg wurden zwei Neuinfektionen gemeldet. Als erkrankt gelten dort derzeit 29, davon einer in Heidelberg, der Rest im Kreis.

Im Odenwaldkreis kam ein Neuinfizierter hinzu. Als derzeit erkrankt gelten dort sieben. Einer davon ist im Gesundheitszentrum des Kreises untergebracht.

Im Kreis Bergstraße gab es bis Dienstagabend keine bestätigte Neuinfektion. Dort gelten aktuell elf Infizierte als potenzielle Corona-Überträger.

Der Neckar-Odenwald-Kreis blieb ebenfalls ohne Neuinfektion. Dort gelten noch drei als an Covid19 erkrankt.

Update: Mittwoch, 15. Juli 2020, 16.50 Uhr


Eberbach. (cum) In der Eberbacher GRN-Klinik stieg die Zahl der Corona-Verdachtspatienten um einen auf fünf. Einer davon lag am Dienstag auf der Intensivstation, vier waren auf Normalstation isoliert. Aufgrund der insgesamt niedrigen Zahlen im Umkreis hat die Klinik die Zeit für Krankenbesuche auf 14 bis 19 Uhr ausgeweitet – allerdings immer noch nur für einen Besucher pro Patienten für maximal eine Stunde am Tag und mit Einlasskontrollen.

Aus dem Rhein-Neckar-Kreis mit Heidelberg wurden am Dienstag vier Neuinfektionen gemeldet. Als akut erkrankt galten 29, davon 28 außerhalb von Heidelberg. Im Kreis Bergstraße gab es bis Montagabend keine bestätigte Neuinfektion. Hirschhorn und Neckarsteinach gelten als coronafrei. Auch im Neckar-Odenwald-Kreis kam keine amtlich bestätigte Neuinfektion hinzu. Hier galten am Dienstag noch drei als akut erkrankt.

Der Odenwaldkreis gibt, da sich dort die Lage entspannt hat, nur noch montags, mittwochs und freitags Zahlen bekannt. Dort galten zuletzt noch sechs als akut infiziert. "Sollte es zu einer großen Zunahme von Infektionsfällen oder Ereignissen kommen, die kurzfristige Meldungen erfordern, wird natürlich wieder tagesaktuell berichtet", teilt der Kreis mit.

Update: Dienstag, 14. Juli 2020, 17.51 Uhr


Eberbach. (cum) In und um Eberbach wurden bis Montag keine Neuinfektionen mit dem Corona-Virus mehr gemeldet. Als akut erkrankt gilt in Eberbach, Schönbrunn und Heddesbach keiner. Im Eberbacher Krankenhaus waren drei Patienten mit Verdacht auf eine Infektion auf Normalstation isoliert. Aus dem gesamten Rhein-Neckar-Kreis mit Heidelberg wurde ein Neuinfizierter gemeldet. Die derzeit bekannten an Covid 19 Erkrankten befanden sich alle in Gemeinden und Krankenhäusern in der Rhein-Ebene in Quarantäne.

Im Odenwaldkreis wurde übers Wochenende die Infektion einer Familie bestätigt. Sie hat sich offensichtlich während eines Urlaubs in Deutschland angesteckt und befindet sich nun in häusliche Quarantäne. Laut einem Kreissprecher hatte die Familie keinen Kontakt zu anderen Odenwäldern. Als akut erkrankt gelten dort derzeit sechs, im Krankenhaus lag keiner. Aus dem Neckar-Odenwald-Kreis wurde den sechsten Tag in Folge keine Neuinfektion gemeldet. Als erkrankt gelten dort vier. Auch aus dem Kreis Bergstraße wurde bis Sonntagabend keine Neuinfektion gemeldet.

Update: Montag, 13. Juli 2020, 17.14 Uhr


Raum Eberbach. (fhs) Im Kreis Bergstraße hat das Gesundheitsamt für Samstag eine Zahlen-Aktualisierung veröffentlicht. In den anderen Landkreisen gab es keine neuen Mitteilungen über den Stand vor dem Wochenende hinaus. Im Kreis Bergstraße kamen von Freitag auf Samstag zwei neue nachgewiesene Corona-Infektionsfälle hinzu. Es sind jetzt 382 Infizierte, davon 362 Genesene, drei Tote und 17 aktive Fälle. In Hirschhorn bleibt es bei sechs Genesenen, in Neckarsteinach bei 12. Letzter gemeldeter Stand im Odenwaldkreis waren 412 Infizierte (bei 346 Genesenen, 63 Toten und drei "Aktiven)". Im Neckar-Odenwald-Kreis lauteten die Zahlen vor dem Wochenende vier aktive Fälle unter 444 Infizierten, darunter 418 Genesene und 22 Tote. Und die Freitagszahlen für Rhein-Neckar-Kreis und Stadt Heidelberg lauteten insgesamt 1 324 Infizierte, darunter 1 256 Genesene, 47 Tote und 21 aktive Fälle.

Update: Sonntag, 12. Juli 2020, 18.43 Uhr


Eberbach. (fhs) Von Montag bis Freitag ist im Rhein-Neckar-Kreis die Anzahl der seit Pandemiebeginn Infizierten von 987 auf 998 angestiegen, während in Heidelbberg keine Zunahme verzeichnet wurde. Die Anzahl der aktuell aktiv Erkrankten stieg innerhalb einer Woche auf mehr als das Doppelte an (von 10 auf 21).

Für Freitag meldete das Gesundheitsamt insgesamt 1324 Infizierte, darunter 1256 Genesene, 47 Tote und besagte 21 aktive Fälle. Es gab keine Aufschlüsselung nach Gemeinden. In der GRN-Klinik Eberbach sind vier Verdachtsfälle isoliert.

Im Odenwaldkreis kam ein "Postiver" hinzu: Freitag gemeldet wurden 412 Infizierte (bei 346 Genesenen, 63 Toten und drei "Aktiven)".

Im Kreis Bergstraße gab es vier neue Fälle. Insgesamt sind es 380 Infizierte, davon 362 Genesene, drei Tote und 15 aktive Fälle.

Im Neckar-Odenwald-Kreis blieb es am Freitag bei den vier aktive Fällen unter 444 Infizierten, darunter 418 Genesene und 22 Tote.

Update: Freitag, 10. Juli 2020, 17.30 Uhr


Vier Verdachtsfälle und 17 Infizierte

Eberbach. (fhs) Für Eberbach meldete am Dienstag die GRN-Klinik vier isolierte Verdachtsfälle, davon einer auf Intensivstation. Des Gesundheitsamt berichtete für Rhein-Neckar-Kreis und Stadt Heidelberg von 16 aktiven Corona-Fällen unter 1 315 Infizierten bei 1252 Genesenen und 47 Toten.

In Eberbach gibt es 17, in Schönbrunn 7 Infizierte. In Hirschhorn sind es in der Heppenheimer Montagsmeldung 6, in Neckarsteinach 12 Infizierte, im Kreis Bergstraße gesamt 10 Aktive unter 373 Infizierten bei 360 Genesenen und drei Toten.

Der Odenwaldkreis meldet erst wieder am Mittwoch neue Daten (am Montag drei Aktive, 411 Infizierte, 345 Genesene und 63 Tote).

Im Neckar-Odenwald-Kreis waren es am Dienstag unverändert drei Aktive unter 443 Infizierten bei 418 Genesenen und 22 Toten.

Update: Dienstag, 7. Juli 2020, 18.30 Uhr


Ungenügende Angaben - Pannen in der Datenbank

Region Eberbach (fhs) Übers Wochenende haben sich in Höpfingen (Neckar-Odenwald-Kreis) eine betätigte Infektion und in Breuberg (Odenwaldkreis) mehrer Verdachtsfälle ergeben. So ist bereits am Freitag ein Kind im Kindergarten St. Josef in Höpfingen-Waldstetten positiv auf das Sars-CoV-2-Virus getestet worden. Der Kindergarten bleibt bis auf weiteres geschlossen. Erste Ergebnisse ergaben bislang keine weitere Infizierung, Erzieherinnen und Kinder werden aber wiederholt getestet, hieß es.

Im Breuberger Fall hingegen erwies sich der Verdacht als unbegründet. Die Tests fielen negativ aus, und die Kita kann ab Dienstag wieder öffnen. Im Neckar-Odenwald-Kreis wurden am Montag drei aktive Fälle unter 443 Infizierten bei 418 Genesenen und 22 Toten gemeldet, im Odenwaldkreis drei aktive Fälle unter 411 Infizierten bei 345 Genesenen und 63 Toten. Aufgrund eines Datenbank-Fehlers konnte das Gesundheitsamt im Rhein-Neckar-Kreis gestern gar keine aktuellen Fallzahlen zur Verfügung stellen.

Aktuell gibt es im Rhein-Neckar-Kreis insgesamt 987 Personen, die positiv auf SARS-Cov-2 getestet wurden. Das sind fünf mehr als der Stand vom Freitag. Die Zahl für die Stadt Heidelberg blieb konstant bei 326, ebenso die der verstorbenen Personen (40/7). Die Zahl der genesenen Personen konnte gestern nicht genau ermittelt werden. Im Kreis Bergstraße lautete der Sachstand am Montag 15 aktive Fälle unter 373 Infizierten bei 355 Genesenen und drei Toten.

Update: Montag, 6. Juli 2020, 17.30 Uhr


Corona-Fälle nur im Westen des Kreises

Eberbach. (cum) Der Odenwald scheint inzwischen weitgehend coronafrei. In Eberbach, Schönbrunn und Heddesbach gab es laut Gesundheitsamt am Donnerstag keinen akut an Covid19 Erkrankten. Die vom Kreis gemeldeten noch aktiven Fälle befanden sich alle in Gemeinden in der Rhein-Ebene in Quarantäne. In der GRN-Klinik waren am Donnerstag vier Patienten mit Verdacht auf eine Corona-Infektion isoliert, einer davon auf der Intensivstation. Aus dem Rhein-Neckar-Kreis mit Heidelberg wurden am Donnerstag drei Neuinfektionen gemeldet. Im Neckar-Odenwald-Kreis wurde seit mehr als einer Woche keine Neuinfektion mehr bestätigt. Im Kreis Bergstraße wurde am Mittwoch lediglich eine Neuinfektion in Viernheim bekannt.

Update: Donnerstag, 2. Juli 2020, 18 Uhr


Um Eberbach kaum noch Coronafälle

Eberbach. (cum) Die Ausbreitung des Corona-Virus scheint in der Region um Eberbach inzwischen weitgehend gestoppt. Im Rhein-Neckar-Kreis und in Heidelberg wurde am Mittwoch erneut keine Neuinfektion bekannt. Als erkrankt galten noch zwölf. In der Eberbacher GRN-Klinik waren zwei Patienten mit Verdacht auf eine Corona-Infektion auf Normalstation isoliert. Aus dem Odenwaldkreis wurde ebenfalls keine Neuinfektion gemeldet. Als erkrankt galten dort noch zwei. Derzeit wird noch ein Patient aus dem Odenwaldkreis in einem Krankenhaus außerhalb des Kreises behandelt. Aus dem Kreis Bergstraße wurden Stand Dienstagabend nur noch zwei Neuinfektionen innerhalb von sieben Tagen gemeldet. Im im Neckar-Odenwald-Kreis wurde in den zurückliegenden sieben Tagen keine Infektion bekannt.

Update: Mittwoch, 1. Juli 2020, 18.30 Uhr


27 Corona-Erkrankte im Umland

Eberbach. (fhs) Von Montag auf Dienstag ist in der GRN-Klinik die Zahl der isoliert unterbrachten Corona-Verdachtsfälle von vier auf drei gesunken. Einer davon ist auf der Intensivstation. Im Rhein-Neckar-Kreis sowie in der Stadt Heidelberg zusammen gab es Stand gestern 12 aktive Fälle unter 1305 Infizierten bei 1246 Genesenen und 47 Toten.

Im Kreis Bergstraße bleiben 10 aktive Fälle unter 366 Infizierten und 352 Genesenen und drei Toten, im Odenwaldkreis stellt man drei aktive Fälle fest unter 410 Infizierten bei 344 Genesenen und 63 Toten. Im Neckar-Odenwald-Kreis sind es (so seit vergangenen Donnerstag) zwei aktive Fälle unter 442 Infizierten bei 418 Genesenen und 22 Toten.

Update: Dienstag, 30. Juni 2020, 19 Uhr


GRN-Klinik geht in Normalbetrieb

Eberbach. (cum) Aus Eberbach meldete das Gesundheitsamt am Montag noch einen Corona-Infizierten, dessen Quarantäne demnächst ausläuft. Schönbrunn und Heddesbach gelten derzeit als coronafrei. Insgesamt waren im Rhein-Neckar-Kreis mit Heidelberg am Montag noch 24 an Covid-19 Erkrankte bekannt.

In der Eberbacher GRN-Klinik waren am Montagmorgen vier Patienten mit Verdacht auf eine Corona-Infektion isoliert, einer davon auf Intensiv. Die GRN-Kliniken wollen den nächsten Schritt in Richtung "Normalbetrieb" gehen: "Die Infizierten-Zahlen gehen immer weiter zurück. Im gesamten Rhein-Neckar-Kreis fielen auf 550.000 Einwohner am Sonntag noch sechs bestätigte Corona-Fälle", sagte Rüdiger Burger, Geschäftsführer der GRN am Montag in einer Pressemitteilung. Planbare Operationen seien schon seit Ende April wieder möglich. Seit Juni gebe es unter Auflagen wieder Kreißsaalführungen Größere Veranstaltungen und Vorträge würden noch bis Ende August ausgesetzt.

Das Gesundheitsamt des Rhein-Neckar-Kreises reduziert die Zeiten, zu denen seine "Corona-Hotline" zu erreichen ist. An manchen Tagen gingen dort laut Kreis mehr als 1000 Anrufe ein. Zuletzt waren es an Wochenenden nach eigenen Angaben im Durchschnitt noch zehn pro Stunde. Von Mittwoch an werden Fragen rund um das Virus und die Vergabe von Tickets für Tests nur noch werktags von 8 bis 16 Uhr unter Telefon 06221/522-1881 abgearbeitet. An den Wochenenden wird auf den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter Telefon 116117 verwiesen.

Aus dem Odenwaldkreis wurde am Montag ein Neuinfizierter gemeldet. Im Neckar-Odenwald-Kreis wurde seit zehn Tagen keiner mehr positiv getestet.

Update: Montag, 29. Juni 2020, 17.15 Uhr


Neuer Verdachtsfall in der Klinik

Eberbach (fhs) Wäre es nicht so ernst, könnte man witzeln: weil sich die Zahlenwerte kaum bewegen, hat das Gesundheitsamt jetzt für die Stadt Heidelberg eine Fallzahlkorrektur vorgenommen und einen aktiven Fall gestrichen. Im Kreisgebiet kam dafür aber einer hinzu, ebenso bei den Corona-Verdächtigen in der GRN-Klinik Eberbach: da ist gestern wieder ein Verdachtsfall isoliert aufgenommen worden. Insgesamt lauten die Amtsangaben vom Freitag für den Rhein-Neckar-Kreis und Stadt Heidelberg weiter 21 Aktive unter 1301 Infizierten mit 1233 Genesenen. Im Kreis Bergstraße ist auch der letzte aktive Fall in Neckarsteinach genesen. Im Kreis bleiben zehn aktive Fälle unter 366 Infizierten mit 353 Genesenen, im Odenwaldkreis vier aktive Fälle unter 409 Infizierten mit 343 bereits Genesenen. Im Neckar-Odenwald-Kreis ist seit Montag kein weiterer Infizierter mehr hinzu gekommen. Es bleibt bei vier aktiven Fällen unter 442 Infizierten mit 418 Genesenen. Allerdings ist eine weitere Person Corona erlegen – hier sind es jetzt 22 Tote.

Update: Freitag, 26. Juni 2020, 17.27 Uhr


Eberbach (fhs) Kein einziger Corona-Verdachtsfall befindet sich mehr in der GRN-Klinik, meldete deren Pressestelle gestern Nachmittag. Für die Stadt teilte das Gesundheitsamt mit, dass Eberbach weiter nur einen aktiven Fall in Quarantäne hat bei 17 seit Krisenbeginn Infizierten, Schönbrunn hat sieben Genesene. Heddesbach wie immer null Testergebnisse.

Insgesamt kam in Rhein-Neckar-Kreis und Stadt Heidelberg ein neu Erkrankter hinzu und sind drei Leute genesen, so dass es unterm Strich 1302 Infizierte gibt, darunter 1234 Genesene.

Im Kreis Bergstraße gab es von Dienstag auf Mittwoch keine Änderung (11 aktive Fälle, 351 Genesene bei 365 Infizierten), im Neckar-Odenwald-Kreis sind’s auch unverändert drei Erkrankte sowie 418 Genesene unter 442 Infizierten.

Update: Donnerstag, 25. Juni 2020, 18.40 Uhr


Eberbach. (fhs) Ungeachtet der Nachrichten über immer mehr Fälle in Nordrhein-Westfalen stellt sich die Datenlage im Raum Eberbach wie in den vergangenen Tagen geprägt von gleichbleibend niedrigen Fallzahlen dar.

Auch am Mittwoch waren in der GRN-Klinik Eberbach nur noch zwei Verdachtsfälle isoliert untergebracht. Das Gesundheitsamt teilte am Mittwoch keine Zahlen nach Gemeinden aufgeschlüsselt mit. Für die Kreise Rhein-Neckar und Stadt Heidelberg gab es an, dass die Zahl der aktiven Fälle im Vergleich zum Vortag am Mittwoch um drei auf 23 gesunken und entsprechend die Zahl der Genesenen auf 1231 angestiegen ist.

Im hessischen Kreis Bergstraße ist von Montag auf Dienstag ein neuer nachgewiesener Corona-Infektionsfall in Lampertheim hinzu gekommen, so dass es hier elf aktive Fälle sind unter 365 Infizierten. Von diesen sind 351 Genesene und bislang drei Todesfälle. In Hirschhorn und Neckarsteinach bleibt es beim Stand vom Montag: ein aktiver Fall unter zwölf Infizierten in Neckarsteinach sowie sechs genesene Infizierte in Hirschhorn,

Im Odenwaldkreis ist ein als genesen geltender Heimbewohner an den Langzeitfolgen seiner Corona-Infektion und an Vorbelastungen gestorben. Die Totenzahl erhöht sich daher auf 62. Gleich geblieben sind die vier aktiven Fälle unter 409 Infizierten mit 343 Genesenen.

Im Neckar-Odenwald-Kreis ist ein weiterer Patient genesen. Gestern zählte man 418 unter 442 Infizierten. Es verbleiben nun drei aktiv Erkrankte.

Update: Mittwoch, 24. Juni 2020, 19.00 Uhr


Eberbach. (fhs) In der GRN-Klinik waren am Montag noch sechs Corona-Verdachtsfälle registriert, am Dienstag nur noch zwei. Auf der Intensivstation befindet sich kein Verdachtsfall mehr.

Unverändert bleiben hingegen die Erkrankten-Fallzahlen des Gesundheitsamts Heidelberg für seine beiden Kreise Rhein-Neckar und Stadt Heidelberg: 26 aktive Fälle unter 1301 Infizierten wie am Montag, 1228 Genesene und 47 Tote.

Die zuletzt für Neckarsteinach verbliebene letzte aktive Fall von 12 Infizierten ist dort im Umkreis der einzige Erkrankte, die badischen Umlandgemeinden haben keine Akutfälle mehr.

Im Kreis Bergstraße gesamt bleibt es bei den amtlichen Angaben von noch 12 Aktiven unter 364 Infizierten, im Odenwaldkreis bei vier unter 409, und im Neckar-Odenwald-Kreis ebenfalls bei dem am Montag um einen Fall angestiegenen nun vier Aktiven unter den 442 Infizierten.

Update: Dienstag, 23. Juni 2020, 17.58 Uhr


Eberbach. (fhs) Nach dem Montagsbulletin des Gesundheitsamts bleibt es bei einem aktiven Fall unter 17 Infizierten seit Krisenbeginn  in Eberbach. In Schönbrunn ist es ein Fall unter sechs Infizierten.

Heddesbach hat nach wie vor keinen "positiv" Getesteten.

Die GRN-Klinik Eberbach meldet, dass am Montag sechs Verdachtsfälle isoliert betreut werden, davon zwei auf der Intensivstation.

Aus dem Rhein-Neckar-Kreis und Stadtkreis Heidelberg gemeinsam sind derzeit 26 Fälle aktiv unter 1 301 Infizierten. Genesen sind 1 228, gestorben 47.

Im hessischen Kreis Bergstraße sind es weiter zwölf Aktive unter 364 Infizierten. In Hirschhorn sind alle sechs Infizierte genesen (gegenüber vier noch am Freitag), in Neckarsteinach ist ein Aktiver unter zwölf Infizierten.

Im Odenwaldkreis sind es vier Aktive bei 409 Infizierten, im Neckar-Odenwald-Kreis ist ein neuer Fall unter insgesamt 442 Infizierten hinzugekommen.

Update: Montag, 22. Juni 2020, 19.39 Uhr


Region Eberbach. (fhs) In der GRN-Klinik sind es weiter sieben isoliert betreute Covid19-Verdachtsfälle. Davon befindet sich einer auf der Intensivstation.

m Freitag teilte das Gesundheitsamt keine nach Gemeinden aufgeschlüsselten Zahlen mit; für den gesamten Rhein-Neckar-Kreis sowie für den mit betreuten Stadtkreis Heidelberg verbleiben unverändert gegenüber Donnerstag 23 akute Corona-Patienten bei insgesamt 1296 Infizierten. Davon sind 1226 Menschen genesen. 47 starben bislang.

Im Kreis Bergstraße meldeten die Behörden am Freitag drei neu Erkrankte und damit 14 aktive Corona-Fälle unter den insgesamt 363 Infizierten. 347 von ihnen sind genesen, drei starben. In Hirschhorn sind zwei aktive Fälle (von sechs Infizierten), in Neckarsteinach einer (von zwölf).

Im Odenwaldkreis gab’s keine Zahlenveränderung im Vergleich zum Vortag: hier bleiben vier aktive Fälle unter 409 Infizierten und 344 Genesenen. 61 Menschen starben. Im Neckar-Odenwald-Kreis ist gegenüber den Zahlen vom Donnerstag ein weiterer Patient genesen: Insgesamt bleiben drei aktive Fälle unter den 441 Infizierten, darunter jetzt 417 Genesene. Es gab 21 Todesfälle.

Update: Freitag, 19. Juni 2020, 18.36 Uhr


Eberbach. (fhs) Für die Stadt Eberbach nennt das Gesundheitsamt 17 Infizierte,. Gegenüber der Montagsmitteilung ist ein aktiver Fall hinzugekommen. Dieser und ein anderer befinden sich in Quarantäne. In der GRN-Klinik wurden als Verdachtsfälle sieben Patienten (am Donnerstag fünf) isoliert, davon einer auf der Intensivstation. In Schönbrunn bleibt die Infiziertenzahl bei sieben und in Heddesbach weiter bei Null. Im Rhein-Neckar-Kreis mit Heidelberg sind unter den 1296 Infizierten zwei neue Fälle und ein neu Geseneser, so dass 23 aktive Fälle bleiben. 47 Tote gab es seither. Im Kreis Bergstraße sind es nach der Mitteilung vom Mittwoch 360 Infizierte, davon 14 aktive Fälle, 343 Genesene und bislang drei Todesfälle. Hirschhorn hat von 6 Infijzi8erten zwei aktive Fälle, Neckarsteinach einen "Aktiven" von 12 Infizierten Im Odenwaldkreis gibt es Stand gestern 409 Infiziert. Davon waren vier noch aktive Fälle, 344 Genesene und 61 Tote. Im Neckar-Odenwald-Kreis sind es 441 Infizierte, davon vier aktive Fälle, 416 Genesene und 21 Tote.

Update: Donnerstag, 18. Juni 2020, 17.32 Uhr


Eberbach. (cum) Die Ausbreitung des Corona-Virus in der Region hat sich zwar deutlich verlangsamt, ist aber nicht gestoppt. In der Eberbacher GRN-Klinik waren am Mittwochvormittag fünf Patienten mit Verdacht auf eine Corona-Infektion isoliert, einer davon auf Intensiv. Im Rhein-Neckar-Kreis kam ein weiterer positiv Getesteter dazu. Als aktuell erkrankt gelten 22. In Quarantäne waren 203. Im Odenwaldkreis, aus dem mehr als eine Woche lang keine Neuinfektion gemeldet wurde, wurde am Mittwoch ebenfalls wieder ein Corona-Infizierter positiv getestet. Drei an Covid19 erkrankte Odenwälder wurden in Kliniken außerhalb des Kreises behandelt. Im Kreis Bergstraße gab es eine bestätigte Neuinfektion in Bürstadt. In Hirschhorn und Neckarsteinach gelten noch je zwei als erkrankt.

Aus dem Neckar-Odenwald-Kreis wurde den sechsten Tag in Folge keine Neuinfektion gemeldet.

Update: Mittwoch, 17. Juni 2020, 18.35 Uhr


Eberbach. (cum/fhs) Eine weitere Mitarbeiterin der GRN-Klinik ist mit dem Pandemie-Erreger infiziert worden. Das Gesundheitsamt hatte ihr das "Positiv"-Ergebnis am Dienstagmorgen übermittelt. Die Frau informierte umgehend die Klinik. Deren Angaben zufolge war sie dort zuletzt am Mittwoch vergangener Woche im Dienst. Hierbei nahm sie keine pflegerische oder ärztliche Tätigkeiten wahr. Die Klinikleitung ermittelte umgehend sämtliche Kontaktpersonen. Weder Patienten noch Mitarbeiter seien in den vergangenen Tagen länger als 15 Minuten in direktem Kontakt mit der Betroffenen gewesen. Alle Klinikabteilungen wurden dennoch informiert. Engere Kontaktpersonen wurden vorsorglich getestet. Vor Pfingsten hatten sich zwei Krankenpflegeschüler mit dem Virus infiziert. Vorsorglich wurde eine komplette Station mit 26 Patienten unter Quarantäne gestellt. Es waren keine weiteren Infektionen festgestellt worden. Stand Dienstagvormittag wurden im Krankenhaus zwei isolierte Patienten mit Verdacht auf eine Infektion behandelt.

Im Rhein-Neckar-Kreis und in der Stadt Heidelberg bleiben die Zahlen gegenüber Montag unverändert bei 971 und 302 Infizierten. Mit 923 und 302 gibt es gegenüber Montag jeweils einen Genesenen mehr. die Verstorbenenzahl bleibt bei 40/7. Im Kreis Bergstraße sind es unverändert 357 Infizierte, 336 Genesene und drei Tote. Im Odenwaldkreis bleibt es Stand Dienstag Mittag bei 407 Infizierten, 343 Genesenen und 61 Toten. Für den Neckar-Odenwald-Kreis lauten die Zahlen: seit 11. Juni unverändert 441 Infizierte, mit 415 seit Montag zwei Genesene mehr Genesene, sowie unverändert seit 3. Juni 21 Tote.

Update: Dienstag, 16. Juni 2020, 16.12 Uhr


Eberbach. (cum) Neue Corona-Infektionen in Eberbach und Umgebung wurden am Wochenende den offiziellen Zahlen zufolge nicht bekannt. Der Rhein-Neckar-Kreis meldete am Montag für Eberbach unverändert 16 positiv Getestete insgesamt. Zumindest einer der beiden positiv Getesteten Krankenpflegeschüler der Eberbacher GRN-Klinik hat am Samstag seine Quarantäne beendet. Als erkrankt und in Quarantäne wurde am Montag in Eberbach noch ein einer gemeldet. In Schönbrunn ist keiner mehr als erkrankt gemeldet.

Heddesbach ist nach wie vor coronafrei. Aus dem Rhein-Neckar-Kreis wurde am Montag keine Neuinfektion bekannt. Als erkrankt galten noch neun. Dafür gab es in Heidelberg zwölf positiv Getestete auf einen Schlag. In Quarantäne waren 199. Aus dem Kreis Bergstraße wurden keine Neuinfektionen gemeldet. Im Odenwaldkreis gab es schon seit längerem keine mehr. Im Neckar-Odenwald-Kreis gab es seit dem 11. Juni keinen positiven Test.

Update: Montag, 15. Juni 2020, 17.00 Uhr


Eberbach. (mabi) Aus Eberbach wurden am Wochenende keine neuen Zahlen gemeldet; Stand Freitag betrug die Anzahl der positiv auf SARS-Cov-2 getesteten Personen 16, davon waren zwei in Quarantäne. Aus dem Rhein-Neckar-Kreis mit Heidelberg wurden am Wochenende ebenfalls keine Zahlen gemeldet. In Quarantäne waren am Freitag noch 195. In Hirschhorn blieben die Zahlen unverändert, in Neckarsteinach kam am Samstag ein neuer Corona-Infektionsfall dazu, so dass im Kreis Bergstraße 357 nachgewiesene Infektionsfälle bekannt sind.

Im Odenwaldkreis kam erneut kein weiterer positiv Getesteter hinzu. Es gibt (Stand Sonntag) nach wie vor 407 positive Testergebnisse auf das Virus, 343 genesene Personen und 61 Todesfälle.

Update: Sonntag, 14. Juni 2020, 14.05 Uhr


Eberbach. (by) In Schönbrunn kam zu den bisher sieben positiv Getesteten, die inzwischen alle als genesen gelten, kein weiterer hinzu. Heddesbach gilt weiterhin als coronafrei. Aus dem Rhein-Neckar-Kreis mit Heidelberg wurde kein Neuinfizierter gemeldet. Als erkrankt galten am Freitag noch 15. In Quarantäne waren 195. In Hirschhorn und Neckarsteinach blieben die Zahlen wie im gesamten Kreis Bergstraße unverändert. Im Odenwaldkreis kam kein weiterer positiv Getesteter hinzu.

Update: Freitag, 12. Juni 2020, 17.11 Uhr


Eberbach. (cum) Um Eberbach scheint die sich das Corona-Virus derzeit nur noch geringfügig zu verbreiten. Aus dem Rhein-Neckar-Kreis und aus Heidelberg wurden am Mittwoch keine bestätigten Neuinfektionen gemeldet. Als erkrankt galten 16. In Quarantäne waren 208. Im Kreis Bergstraße blieb die Lage unverändert. Im Odenwaldkreis gab es ebenfalls keine Neuinfektion. Drei sind noch erkrankt, werden aber in Kliniken außerhalb des Kreises behandelt. Aus dem Neckar-Odenwaldkreis wurden zwei neue Infizierte gemeldet. Dort gelten nach einer Korrektur in der Statistik noch acht als erkrankt.

Update: Mittwoch, 10. Juni 2020, 18.12 Uhr


Eberbach. (cum) In der Eberbacher GRN-Klinik wurden am Wochenende zwei Corona-Fälle unter Mitarbeitern des Krankenhauses bestätigt. Das wurde vom neuen Klinikleiter Tim Egger am Dienstagabend über die Pressestelle der Kliniken auf Nachfrage unserer Zeitung bestätigt.

Bei den beiden Mitarbeitern handelt es sich laut Egger um Auszubildende des Krankenhauses. Einer davon ist offenbar ein Krankenpflegeschüler. Die beiden Auszubildenden sollen dem Klinikleiter zufolge derzeit in 14-tägiger Quarantäne sein.

Eine Station des Krankenhauses sei als Vorsichtsmaßnahme umgehend isoliert worden. Alle Mitarbeiter und Patienten dieser Station seien bislang zweimal auf eine Infektion mit dem Corona-Virus getestet worden. Ein abschließender dritter Test sei für den morgigen Mittwoch geplant. Sollte dieser negativ ausfallen, könne die Station, so Egger, wieder geöffnet werden.

"Wir hatten Glück im Unglück", lässt sich der Klinikleiter von der Pressestelle zitieren, "ich bin mir sicher, dass die Pflicht, auf Stationen Masken zu tragen, sowie unsere schnelle Reaktion und das Einleiten der notwendigen Vorsichtsmaßnahmen uns vor weiteren Corona-Fällen bewahrt hat."

Aus dem Rhein-Neckar-Kreis und den Nachbarkreisen wurden am Dienstag keine neuen Infektionen bekannt.

Update: Dienstag, 9. Juni 2020, 18 Uhr


Neuer Infizierter in Eberbach

Eberbach. (cum) Einen weiteren mit dem Corona-Virus Infizierten meldete der Rhein-Neckar-Kreis am Montag aus Eberbach. Damit stieg die Gesamtzahl der seit Ausbruch der Pandemie positiv Getesteten in der Stauferstadt auf 16. Zwölf davon gelten als genesen, einer ist gestorben. Drei waren am Montag in Quarantäne.

In Schönbrunn kam zu den bisher sieben positiv Getesteten, die inzwischen alle als genesen gelten, kein weiterer hinzu. Heddesbach gilt weiterhin als coronafrei.

Aus dem gesamten Rhein-Neckar-Kreis mit Heidelberg wurde am Montag kein Neuinfizierter gemeldet. Dass der Fall in Eberbach erst jetzt bekannt wurde, liegt daran, dass das Landratsamt die Zahlen für einzelne Gemeinden nur an zwei Tagen in der Woche veröffentlicht. Von insgesamt 1281 positiv Getesteten gelten 1213 als genesen. 47 sind verstorben. Als erkrankt galten am Montag noch 21. In Quarantäne waren 228.

In Hirschhorn und Neckarsteinach blieben die Zahlen bis Sonntagabend wie im gesamten Kreis Bergstraße unverändert.

Im Odenwaldkreis kam am Montag ebenfalls kein weiterer positiv Getesteter hinzu. Als akut erkrankt gelten dort noch neun. Fünf an Covid19 Erkrankte wurden in Krankenhäusern außerhalb des Kreises behandelt.

Aus dem Neckar-Odenwald-Kreis wurde den dritten Tag in Folge keine neue Infektion gemeldet. Dort waren nach der amtlichen Statistik am Montag noch 21 Menschen an Covid 19 erkrankt.

Update: Montag, 8. Juni 2020, 17 Uhr


Zwei Neuinfizierte in Neckarstädten

Eberbach. (RNZ) Bis Freitag meldete der Rhein-Neckar-Kreis je eine Neuinfektion im Kreisgebiet, keine in Heidelberg. Übers Wochenende wurden die Corona-Zahlen hier nicht aktualisiert. Stand Freitag blieb es damit bei insgesamt 966 Infizierten im Kreisgebiet, wobei 17 noch akut erkrankt sind, der Rest gilt als genesen.

In Heidelberg hatten 297 Personen die Infektion bereits überstanden, bei sieben weiteren war das Virus noch aktiv. Die Gesamtzahl der positiv Getesteten im Kreis mit Heidelberg lag bei 1277, davon galten 1207 bis zum Wochenende als genesen. In Quarantäne befanden sich 232.

Im Kreis Bergstraße hat sich die Zahl der positiv Getesteten am Wochenende um zwei auf jetzt 356 erhöht. Innerhalb der letzten sieben Tage gab es hier vier Neuinfektionen, damit ergibt sich eine Inzidenz von 1,5 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner.

Sowohl in Neckarsteinach wie in Hirschhorn steckte sich ein weiterer Mensch mit Corona an. Beide Städte haben jetzt je zwei akut Infizierte.

Aus dem Odenwaldkreis wurden keine neuen Infektionen bekannt. Es bleibt bei der Gesamtzahl von 407 positiven Testergebnissen. Davon sind 335 Personen bereits genesen und aus der Quarantäne entlassen. Für den Odenwaldkreis bleibt es bei der 7-Tage-Inzidenz von eins. Der Neckar-Odenwald-Kreis meldete am Wochenende keine Neuinfektion. Hier blieb es bei einer Gesamtzahl von 448 Infizierten. Aktuell sind noch 42 Personen akut krank.

Update: Sonntag, 7. Juni 2020, 17.15 Uhr


Kaum neue Infizierte

Eberbach. (cum) Nur z

Загрузка...

Comments

Комментарии для сайта Cackle
Загрузка...

More news:

Read on Sportsweek.org:

Andere Sportarten

Kunst- und Turmspringen in Nürnberg
Alpenverein Waging