Fahrradfahren
News melden
Nachrichten

Bike der Woche: Last Cinto von IBC-User Pixelsign

068

Mit dem Last Cinto hat sich IBC-User Pixelsign seinen Traum vom schicken, leichten Trailbike Made in Germany erfüllt. Weitere Plus-Punkte sammelt der Rahmen mit dem integrierten Staufach und der modernen Geometrie. Natürlich spendiert Pixelsign dem Bike auch einen artgerechten, hochwertigen Aufbau mit viel Liebe zum Detail. Viel Spaß mit diesem Bike der Woche!

Bike der Woche

Last Cinto, Pixelsign

Das Last Cinto von IBC-User Pixelsign
# Das Last Cinto von IBC-User Pixelsign
Diashow: Bike der Woche: Last Cinto von IBC-User Pixelsign
Der OneUp Carbon Lenker samt schickem Intend Grace FR Vorbau bilden die Basis des aufgeräumten Cockpits
... die von der schicken eigens entlackten und auf Hochglanz polierten Truvativ Descendant Carbon DUB Kurbel ergänzt wird
Geschaltet wird mit einer Sram GX Eagle 12-fach Schaltgruppe ...
Die Fox 36 Factory bietet 150 mm Federweg an der Front
Wir wünschen noch viel Spaß ...
Diashow starten »

MTB-News.de: Hallo Pixelsign, dein Last Cinto ist einfach ein unfassbar schickes Rad! Wie ist es zu deinem Bike gekommen, das wir heute als Bike der Woche vorstellen?

Das Cinto steht erst seit Neuestem im Stall und war seit seiner Vorstellung schon immer ganz weit oben auf der haben wollen Liste. Höchste Fertigungsqualität Made in Germany, perfekte Geo, leicht, ein Design zum Niederknien und ganz wichtig – mit Staufach. ;-) Das ideale Bike für die Wochenendtouren im durchaus anspruchsvollen Gelände der Sächsischen und Böhmischen Schweiz, wo gern mal 100 km+ / 2000 hm+ am Tag zusammenkommen.

Worauf hast du beim Aufbau deines Bikes besonders geachtet?

Bei der Zusammenstellung des Bikes stand ein gesunder Mix aus Zuverlässigkeit, Funktionalität, Preis/Leistung, Gewicht und natürlich etwas Unvernunft im Fokus. Viele Teile habe ich vom gut gepflegten Vorgängerbike übernommen, um die Kosten des Rahmens etwas zu relativieren. Zudem sollten die Komponenten möglichst schlicht sein, damit alles gut zum schnörkellosen Rahmen passt. Aus dem Grund habe ich die, schon über drei Jahre alte, Truvativ Descendant Carbonkurbel teilweise entlackt, Decals entfernt und wieder mit Klarlack versiegelt. Außerdem wurden dem Cinto ein paar filigrane Teile zuteil, die quasi verpflichtend verbaut werden „müssen“ – namentlich der Intend Grace Vorbau und die Trickstuff Dächle UL Bremsscheiben. Die passen einfach wie die Faust aufs Auge.

Und dann wäre da noch der Fahrwerk-Mix – kontroverses Thema! Während der RockShox Dämpfer mit guter Preis-Leistung überzeugt, super zum schwarz glänzenden Umlenkhebel passt und sich traumhaft anfühlt (sage ich als bisheriger Coil-Fahrer), bringt die 36er Factory zum einen die schon länger lieb gewonnene Performance an der Front und zum anderen einen güldenen Farbakzent, der meiner Meinung nach super zum facettenreichen Blau des Rahmens passt. Schwarze Stealth Decals von Slik Graphics bringen dann aber doch noch etwas Ruhe ins Farbkonzept der Gabel.

Die Fox 36 Factory bietet 150 mm Federweg an der Front
# Die Fox 36 Factory bietet 150 mm Federweg an der Front

Wie geht es mit deinem Bike weiter?

Vorerst gibt es keine Pläne für Modifikationen, da das aktuelle Gesamtpaket sehr genau auf meine Bedürfnisse abgestimmt ist und wunschlos glücklich macht.

Welchen Einsatzbereich hat das Bike?

All-Mountain

Was wiegt das Bike?

13,35 kg

Am Heck arbeitet ein RockShox Superdeluxe Ultimate mit 145 mm Federweg
# Am Heck arbeitet ein RockShox Superdeluxe Ultimate mit 145 mm Federweg
Geschaltet wird mit einer Sram GX Eagle 12-fach Schaltgruppe ...
# Geschaltet wird mit einer Sram GX Eagle 12-fach Schaltgruppe ...
... die von der schicken eigens entlackten und auf Hochglanz polierten Truvativ Descendant Carbon DUB Kurbel ergänzt wird
# ... die von der schicken eigens entlackten und auf Hochglanz polierten Truvativ Descendant Carbon DUB Kurbel ergänzt wird
Der OneUp Carbon Lenker samt schickem Intend Grace FR Vorbau bilden die Basis des aufgeräumten Cockpits
# Der OneUp Carbon Lenker samt schickem Intend Grace FR Vorbau bilden die Basis des aufgeräumten Cockpits

Was ist dein persönliches Highlight an deinem Bike der Woche?

Ganz klar der Rahmen! Form und Farbe muss man einfach mal in natura gesehen haben, um zu verstehen, was die Teams von Last und Bike Ahead da gebacken haben. Der Rahmen ist so filigran, wie man es sonst von XC-Bikes gewohnt ist, mit einer klaren und messerscharfen Formensprache und dazu noch dieser matt-schillernde Blauton, der je nach Lichteinfall von Azur- bis Dunkelblau die Sehrezeptoren zum Glühen bringt. Nicht zu vergessen, die perfektionistische bzw. fast schon detailversessene Verarbeitung des Carbons und der gesamten Hardware.

Wie fährt sich das Rad?

Ganz nebenbei fährt sich das Bike auch noch genau so, wie es aussieht. Nämlich schön schnell, wendig und direkt, mit dem permanenten Bedürfnis beide Räder vom Boden zu lösen. Dabei arbeitet das Fahrwerk butterweich und bietet viele Reserven. Dämpfer-Lockout? Kann man sich selbst an steilen Rampen getrost sparen. Erwähnenswert wäre noch das verhältnismäßig tief eingestellte Cockpit, welches etwas mehr Druck auf dem Vorderrad beschert und mich mich das Bike etwas handlicher manövrieren lässt. Bei dieser Präferenz gibt es definitiv einen Einfluss von der Cross Country Leidenschaft.

Verzögert wird übrigens mit einer Shimano XTR Bremsanlage ...
# Verzögert wird übrigens mit einer Shimano XTR Bremsanlage ...
... unterstützt von Trickstuff Dächle UL Bremsscheiben
# ... unterstützt von Trickstuff Dächle UL Bremsscheiben
Das schilchte Farbkonzept mit der goldenen Gabel überzeugt
# Das schilchte Farbkonzept mit der goldenen Gabel überzeugt
Als Laufräder kommen Newmen Evolution SL A.30 zum Einsatz
# Als Laufräder kommen Newmen Evolution SL A.30 zum Einsatz
Schick, schlicht und sauber verarbeitet wohin das Auge schaut
# Schick, schlicht und sauber verarbeitet wohin das Auge schaut

Wie bist du zum Mountainbiken gekommen?

Die Faszination für Mountainbikes war schon seit der Kindheit da. So richtig ernst wurde es aber seit dem glorreichen 31. Oktober 2016, als ich mich zum ersten mal einer Tour von Falco (@Falco) und Micha (@MTK85) durch die Sächsische und Böhmische Schweiz angeschlossen habe. Verstört vom Anspruch der Tschechischen Trails und verzaubert von der neu entdeckten Heimat, hat es mich nicht mehr losgelassen. So sind wir bis heute eigentlich mindestens einmal die Woche zusammen unterwegs, nicht selten von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang.

Neben der Leidenschaft für langhubige Bikes, kam dann noch die Begeisterung für Cross Country und jüngst Gravel dazu, mit dem Anspruch ordentlich Gas zu geben und möglichst das ganze Jahr über gut im Saft zu stehen. Eine gute Woche beinhaltet daher 2 – 3 Trainingsrunden und mindestens eine schön lange Tour am Wochenende – möglichst auch im Winter.

Mountainbiken als Lifestyle / die Industrie – deine Sicht.

Die Diagnose vom Arzt würde lauten: Unheilbare Bikesucht. Egal, ob Interesse an Neuheiten, selber schrauben von Fahrwerkservice bis Carbonteile entlacken/lackieren, regelmäßiges Training, neue Gegenden entdecken, die Natur bewusst genießen usw. – es vergeht kein Tag ohne sich mit Fahrrädern beschäftigt zu haben.

Du und die Internet Bike Community – wann und wie bist du zu uns gekommen und was verbindest du mit der IBC?

Anfangs war ich in der Community hauptsächlich wegen der vielen hilfreichen Tipps rund ums Bike unterwegs, heute hilft man auch gern anderen weiter. Hier versammelt sich jede Menge Wissen und man bekommt selbst bei sehr speziellen Fragen gute Antworten. Manchmal kann eine Diskussion auch etwas hitzig werden, aber so ist das halt bei einem so emotionalen Hobby ;) .

Die XC Bike, Gravel, Unterwegs mit dem 29er usw. -Galerien im Forum finde ich auch richtig klasse. Da merkt man wie viele Leute noch so vom Bike-Fieber infiziert sind und regelmäßig ihre Erlebnisse austauschen.

Wir finden das Gesamtkunstwerk kann sich mehr als sehen lassen!
# Wir finden das Gesamtkunstwerk kann sich mehr als sehen lassen!
Wir wünschen noch viel Spaß ...
# Wir wünschen noch viel Spaß ...
... auf den Trails!
# ... auf den Trails!

Technische Daten: Last Cinto

Rahmen: Last Cinto 175, 2022
Gabel: Fox 36 Factory, 150 mm
Dämpfer: RockShox Superdeluxe Ultimate, 205 x 65 mm
Steuersatz: Cane Creek 40 IS
Bremsen: Shimano XTR BR-M9120, Trickstuff Dächle UL 203 / 180 mm
Vorbau: Intend Grace FR, 35 mm / 35 mm Ø
Lenker: OneUp Carbon, 20 mm Rise / 35 mm Ø
Griffe: Ergon GE1 Factory
Felgen: Newmen Evolution SL A.30, 29″
Naben: Newmen Evolution Straightpull Gen1, 110 mm / 148 mm Boost
Reifen: Schwalbe Magic Mary 29 x 2.35 (Addix Soft) / Hans Dampf 29 x 2.35 (Addix Speedgrip) – tubeless
Kurbel + Innenlager: Truvativ Descendant Carbon DUB, 175 mm (teilweise entlackt und Hochglanz lackiert/poliert) / Sram DUB BSA 73 mm
Kettenblatt / Kettenblätter: Garbaruk 30T / rund
Kettenführung / Umwerfer:
Schalthebel: Sram X01 Eagle 12-fach
Schaltwerk: Sram GX Eagle 12-fach
Pedale: Shimano XT PD-M8120 Trail
Kette: Sram XX1 PC 1290
Kassette: Sram X01 Eagle XG 1295 10-50
Sattel: Syncros Tofino R 2.0 Cut-Out
Sattelstütze: Bikeyoke Revive 185 mm / 31,6 mm / Triggy Remote
Sattelklemme: 77Designz
Sonstiges: Fidlock Twist Bottle Flasche/Flaschenhalter, AbsoluteBlack One Piece Aheadkappe, CNC Kunststoff-Bashguard aus dem Bikemarkt

Über das Bike der Woche

Ihr habt auch ein Bike, das sich bestens in die ehrenhafte Riege der „Bikes der Woche“ einfügen kann? Dann lest euch die Regeln für folgendes Album durch und ladet ein Bild in selbiges hoch. Viel Erfolg! Hier zu den Regeln: fotos.mtb-news.de/p/1290006 / Das Album findet ihr hier: mtb-news.de/s/55943.

Die 20 letzten Bikes der Woche findet ihr hier: 

Alle Bikes der Woche? Hier klicken!

Загрузка...

Comments

Комментарии для сайта Cackle
Загрузка...

More news:

Read on Sportsweek.org:

Andere Sportarten

Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen e.V.
Sportgemeinschaft Letter von 1905 e.V.
Ruderverein Wiking Linz