Fahrradfahren
News melden
Nachrichten

Deity Supracush – Ausprobiert!: Die bequemsten Griffe der Welt?

02

Deity Supracush-Griffe ausprobiert: In dieser Rubrik findet ihr regelmäßig kurze Vorstellungen von spannenden Produkten, die wir einem ersten Check unterzogen haben. Heute stellen wir euch die neuen Griffe von Deity vor, welche Dank ihres Designs und der Materialauswahl einen extrem hohen Griffkomfort mit sich bringen sollen. Ob dem so ist, haben wir für euch herausgefunden.

Deity Supracush: Infos und Preise

Was verbindet uns mit unserem Bike? Genau, die drei Kontaktpunkte: der Sattel, das Pedal und jener Punkt, welcher entscheidend dazu beiträgt, ob eine lange, harte Abfahrt zum spaßigen Genuss oder einer schmerzenden Tortur werden kann … der Griff! Die amerikanische Firma Deity Components hat einen neuen MTB-Griff entwickelt, der laut eigener Aussage „der bequemste Griff der Welt“ sein soll.

  • Breite 133 mm
  • Außendurchmesser 34 mm
  • Gewicht 118 g (Set)​
  • Farben Schwarz, Stealth, Rot, Grün, Blau, Orange, Türkis, Gummi, Pink, Lila, Shaolin Gelb und Mint
  • Merkmale neu entwickelte Deity TRC+ Kevlar-Gummimischung, konische Innenhülse für festen Halt auf dem Lenker, nahtloser Griffgummi-Übergang über das Ende des Griffs hinweg
  • www.deitycomponents.com
  • Preis 23,99 € (UVP)
Die Griffe sind wichtige Kontaktpunkte zwischen Fahrer und Bike
# Die Griffe sind wichtige Kontaktpunkte zwischen Fahrer und Bike - die Deity Supracush kosten 24 € und sollen mit viel Komfort und einem großen Durchmesser überzeugen.
Diashow: Deity Supracush – Ausprobiert!: Die bequemsten Griffe der Welt?!
Lock-On System
Griffkomfort, der überzeugt
Laser graviertes Firmenlogo
Ordentlich Breite und Außendurchmesser
Das Plus an Komfort wird teuer erkauft
Diashow starten »

Im Detail

Im Vergleich zum Vorgänger-Modell „Knuckleduster“ wird der Supracush mit einem Plus von 33 % bezogen auf Grip und Dämpfung beworben, was jedoch die Haltbarkeit nicht beeinträchtigen soll. Um diesen Zuwachs an Komfort und Performance zu erreichen, wurde dem Griff ein Außendurchmesser von 34 mm verpasst. Zusammen mit der neuen TRC+ Gummimischung und der vergrößerten, Diamant-förmigen Deep Dish-Oberfläche soll dies laut Hersteller zu einem maximalen Griffkomfort und einer verbesserten Vibrationsdämpfung führen.

Laser-graviertes Firmenlogo
# Laser-graviertes Firmenlogo - die Griffe machen einen qualitativen und wertigen Eindruck.
deity-supracush-8813
# deity-supracush-8813
deity-supracush-8811
# deity-supracush-8811
Ordentlich Breite und Außendurchmesser
# Ordentlich Breite und Außendurchmesser - die Deity Supracush sind vor allem für größere Hände ein Segen.

Entwickelt wurde der Griff für Fahrer*innen jeder Handgröße. Aber besonders für Menschen mit größeren Händen stellt der Supracush eine neue Griff-Alternative dar, welche bei lästigen Hand- oder Unterarmproblemen Abhilfe schaffen könnte.

Im Test

Montage

Die Installation gestaltet sich denkbar einfach. Man schiebt die Griffe auf die Lenkerenden, richtet sie nach Belieben aus und klopft sie mit dem Handballen oder einem Gummihammer kräftig in Richtung Lenkermitte – damit sitzt die konische Innenhülse sicher in Position. Durch das abschließende Festziehen der Innensechskantschraube im Klemmring bewegt sich der Griff keinen Millimeter mehr.

Optisch können die Griffe definitiv punkten. Die einheitliche Oberflächenstruktur und die lasergravierten Lock-On-Lenkerklemmen machen einen hochwertigen Eindruck. Dazu kann man aus einer großen Palette von 12 Farben wählen, was wohl jeden Bike-Customizer glücklich machen sollte.

Lock-On System
# Lock-On System - das bewährte Klemmsystem hält den Griff an Ort und Stelle.
Single Clamp Design
# Single Clamp Design - die Griffe kommen mit nur einer Klemmschelle aus, was große Hände erfreut.

Die Griffe machen schon beim ersten Handkontakt klar, dass Komfort und Grip bei der Entwicklung an erster Stelle standen. Die vergrößerte, Diamant-förmige Oberflächenstruktur schmiegt sich sehr angenehm an die Handinnenfläche an und lässt die Hand dabei angenehm in den Griff einsinken. Dadurch entsteht ein sattes Griffgefühl kombiniert mit enormer Haftung. Deity verzichtet hier bewusst auf unterschiedliche Materialoberflächen sowie Griffkanten und sorgt so für eine homogene Kontaktfläche über die gesamte Griffbreite.

Fahreindruck

Auf dem Trail konnten die Griffe direkt mit viel Grip und Dämpfung überzeugen – Vibrationen werden spürbar reduziert. Anhänger der nackten Handfläche kommen hier genauso auf ihre Kosten wie der gemeine MTB-Handschuhträger, denn Grip und Griffgefühl überzeugen in beiden Konstellationen. Lediglich Wasser kann die Handschuh-freie Fahrt etwas stören, denn das Gripniveau fällt deutlich ab, sobald Regen einsetzt. Somit sollte man als Handschuhverweigerer lieber doch ein Paar Handsocken mitführen, falls die Wettervorhersage Regen meldet.

Griffkomfort, der überzeugt
# Griffkomfort, der überzeugt - auf ruppigen Trailabschnitten bieten die Griffe ordentlich Dämpfung.

Nach einigen Wochen der Nutzung hat sich der positive Ersteindruck bestätigt. Auch auf langen und harten Abfahrten tragen die Griffe dazu bei, Hände und Unterarme zu schonen. Was insbesondere im Alpenraum, mit langen Tagen und vielen Stunden hinterm Cockpit, ein willkommener Pluspunkt ist. Einzig der Verschleiß trübt hier das Gesamtbild etwas. Nach wenigen Monaten, der Handschuh-freien Nutzung ist im äußeren Bereich des Griffs kaum noch etwas vom Diamantmuster übrig. Hier zahlt die weiche Gummimischung ihren Tribut.

Das Plus an Komfort wird teuer erkauft
# Das Plus an Komfort wird teuer erkauft - der Verschleiß der Griffe ist relativ hoch.

Zudem könnte der recht große Außendurchmesser Fahrer*innen mit kleineren Händen Probleme bereiten. Dabei spielen aber vor allem persönliche Präferenzen eine übergeordnete Rolle, denn nicht jede kleine bis normal große Hand bevorzugt einen schlanken Griff mit geringem Umfang.

Ausprobiert! Deity Supracush Griffe

Laut Deity war es das Ziel, den perfekten Griff für Fahrer jeder Handgröße zu schaffen, die eine erhöhte Vibrationsdämpfung, ein besseres Griffgefühl oder ein geschmeidigeres Fahrgefühl suchen. Unserer Meinung nach wurde dieses Ziel erreicht. Der Supracush ist ein gelungener Allrounder für entspannte Touren bis hin zur alpinen Bikepark-Hatz. Er stellt speziell für Fahrer*innen mit größeren Händen eine gute Alternative zu aktuellen Griffen dar und überzeugt dabei mit hohem Fahrkomfort und jeder Menge Grip. Einzig die Lebensdauer lässt etwas zu wünschen übrig und beschert den Fahrer*innen nur relativ kurzweilige „Griffglücksgefühle“ …

Egal, ob entspannte Tour oder Bikepark-Geballer
# Egal, ob entspannte Tour oder Bikepark-Geballer - die Deity Supracush glänzen mit viel Komfort und hoher Vibrationsdämpfung. Nur der Verschleiß trübt das Gesamtbild leicht.

Auf welche Eigenschaft legst du mehr Wert – Haltbarkeit oder Griffkomfort?


Weiterlesen

Weitere kurze Tests aus der Serie Ausprobiert findest du auf dieser Übersichtsseite. Wenn du ein Produkt für einen ersten Test vorschlagen möchtest, schreibe uns einfach hier eine Nachricht!

Zum Weiterstöbern empfehlen wir dir die fünf neuesten Beiträge in unserer Serie Ausprobiert:

Загрузка...

Comments

Комментарии для сайта Cackle
Загрузка...

More news:

Read on Sportsweek.org:

Grüne Hölle-Freisen
Internet Bike Community
Eisenschweinkader der IBC Berlin
Internet Bike Community

Andere Sportarten

Sponsored