Sportschießen
News melden
Nachrichten

Bundesligafinale Wiesbaden: Die letzten Fakten & Zahlen

0 8
Bundesligafinale Wiesbaden: Die letzten Fakten & Zahlen

Teams: Sieben der acht teilnehmenden Teams kamen bereits in den Genuss, den Meisterspiegel in Empfang zu nehmen. Lediglich die TS 1861 Bayreuth konnte noch nie die Bundesliga gewinnen. In folgenden Vorrundengruppen wurden die vier Nord- und Südteams je nach Platzierung eingruppiert:
Gruppe A: Sherwood BSC Herne (Nord-1.), BSG Ebersberg (Süd-2.), BSC BB Berlin (Nord-3.), TS 1861 Bayreuth (Süd-4.)
Gruppe B: FSG Tacherting (Süd-1.), SV Querum (Nord-2.), SGi Welzheim (Süd-3.), SV Dauelsen (Nord-4.)

Top-Stars: Natürlich sind in Wiesbaden zahlreiche deutsche Bogen-Stars am Start, die zuletzt bei WM und EM für Furore sorgten. Als erstes sind die Welt- und Europameisterinnen im Team, Michelle Kroppen (BSG Ebersberg) und Katharina Bauer (FSG Tacherting), zu nennen, die damals auch im Einzel bzw. Mixed zu glänzen wussten. Und natürlich auch Florian Unruh (SV Dauelsen), der bei den European Games Gold, Vize-Europameister wurde an der Seite von Kroppen Mixed-Silber in München und Berlin holte. Weitere Kaderschützen sind in den Teams vertreten und versprechen hochklassigen Bogensport.

Programmheft: Natürlich gibt es auch ein kompaktes und informatives Programmheft zum Bundesligafinale Bogen. Dieses ist rein digital und enthält die wichtigsten Informationen zum ersten Höhepunkt in der Hallensaison.

Prominenz: Das Bundesligafinale in Wiesbaden ist auch bei der sportpolitischen Prominenz dick im Kalender angestrichen: Oberbürgermeister Gert-Uwe Mende ist seit Jahren Stammgast, ebenso wie der neue hessische Landwirtschaftsminister Ingmar Jung. Neu dabei ist Dr. Sonja Optendrenk, Staatssekretärin im Familien-, Gesundheits- und Sportministerium des Landes Hessen. Alle werden von DSB-Präsident Hans-Heinrich von Schönfels in Empfang genommen, der natürlich auch vor Ort ist.

Sportdeutschland.TV: Mittlerweile ist es fest etabliert, dass das Bundesligafinale aus Wiesbaden mit professioneller Kameratechnik live und kostenlos gestreamt wird. So auch dieses Mal, wenn es ab 13.30 Uhr Bilder auf Sportdeutschland.TV zu sehen gibt. Ab 14.00 Uhr fliegen die ersten Wettkampfpfeile der Gruppenphase, um 16.30 Uhr startet das erste Halbfinale, um 18.05 Uhr wird um den Titel gekämpft.

Statistik I: Gemeinsame Rekordsieger bei den bisherigen 25 Auflagen sind der BSC BB Berlin und die SGi Welzheim mit je fünf Siegen, gefolgt von der FSG Tacherting. Der Südmeister könnte mit einem Sieg beim diesjährigen Bundesligafinale ebenfalls auf fünf Titel kommen. Titelverteidiger BSG Ebersberg räumte in den vergangenen Jahren mächtig ab, bei drei der letzten vier Auflagen siegte das Team von Trainer Andreas Blaschke. Überhaupt der Süden: Nachdem lange Zeit der Norden dominiert hatte – 2011 bis 2018 kam der Sieger stets aus dem Norden – ist durch den Sieg Ebersbergs im vergangenen Jahr das Pendel gekippt. Die Nordklubs konnten zwölf Mal den Spiegel gewinnen, der Süden siegte 13. Mal.

Statistik II: Drei Gründungsmitglieder der Bundesliga Bogen, der BSC BB Berlin, die SGi Welzheim und der SV Querum, gingen 1997 zum Startschuss an die Schießlinie und sind auch 27 Jahre später beim Bundesligafinale in Wiesbaden dabei. Berlin und Welzheim sind die „Dauerbrenner“, waren bei jeder der 26 Erstligasaisons (2020/21 wegen Corona ausgefallen) am Start und schafften immer den Sprung in das Bundesligafinale.

Statistik III: Unruh, immer wieder Unruh. Florian Unruh (SV Dauelsen) führt auch in der Saison 2023/24 das Ranking der besten Schützen in der Vorrunde an. 9,82 Ringe erzielte er pro Pfeil! Dicht dahinter liegen Erstliga-Debütant Mathias Kramer (Sherwood BSC Herne) mit 9,79 Ringen und Michelle Kroppen (BSG Ebersberg) mit 9,78 Ringen. Und auch bei Katharina Bauer sowie Moritz Wieser (beide FSG Tacherting) ist bei einem Schnitt von 9,71 Ringen die Zehner-Wahrscheinlichkeit sehr hoch.

Technik: Bevor die Pfeile fliegen können, ist eine Menge Vorarbeit zu leisten. So werden 120 Meter Teppich verlegt, bewegen zehn Techniker in über 120 Arbeitsstunden sieben Tonnen Technik, installieren 70m Traversen und über 90 Lampen, wird eine professionelle Bildregie mit zehn Kameras und knapp sechs Kilometer Kabel aufgebaut.

Helfer: Ohne sie geht es nicht! Die freiwilligen Helferinnen und Helfer, die in den verschiedensten Bereichen tätig sind, damit das Bundesligafinale reibungslos über die Bühne läuft. 41 Volunteers aus den fünf Vereinen SV Burgfalken Wiesbaden, TSV Schlangenbad-Georgenborn, 1. UTK BSC Oberauroff, SV Aarfalke Taunusstein-Wehen 1952 und SV Wiesbaden-Igstadt stellen ihre Arbeitskraft in den Dienst der Veranstaltung.

Try Archery: Es sieht so leicht aus, wenn ein Pfeil nach dem anderen im Gold, also im Zentrum der Scheibe, landet. Wie schwierig es ist, in schöner Regelmäßigkeit die Pfeile in der Zehn zu versenken, kann jeder Besucher des Bundesligafinals selber ausprobieren: Am „Try Archery“-Stand im Untergeschoss (hinter der Kopftribüne) kann jeder sein Können zeigen. Und vielleicht ist ja ein großes Talent dabei, das beim nächsten Bundesligafinale dann nicht am Stand, sondern an der Schießlinie steht…

EM Essen 2024: Natürlich wirft auch DAS Bogensport-Highlight des Jahres 2024, die Bogensport-Europameisterschaft in Essen (5. bis 12. Mai), seine Schatten voraus. Beim Bundesligafinale gibt es via Werbebande, Video und kleinem Gewinnspiel erste Hinweise auf das Top-Event, bei dem es neben Medaillen auch um Quotenplätze für Paris 2024 zu gewinnen gibt. Natürlich werden zahlreiche Athleten auf dem Wiesbadener Teppich auch in Essen – dann outdoor und auf Rasen bzw. Podest – an den Start gehen.

Загрузка...

Comments

Комментарии для сайта Cackle
Загрузка...

More news:

Read on Sportsweek.org:

Niedersächsischer Sportschützenverband e.V. (NSSV)
Niedersächsischer Sportschützenverband e.V. (NSSV)
Karlsschützengilde vor 1198 Aachen e.V.
Deutscher Schützenbund
Deutscher Schützenbund
Niedersächsischer Sportschützenverband e.V. (NSSV)

Andere Sportarten

Sponsored