Rudern
News melden
Nachrichten

GEMEINSAM STARK: ERFOLGREICHE TEILNAHME DES KOBLENZER RUDERCLUB RHENANIA AN DER WOMEN’S ROWING CHALLENGE 2024

0 13

Die siebte Women’s Rowing Challenge 2024, organisiert vom Deutschen Ruderverband und Concept2, brachte erneut herausragende Leistungen des KRCR hervor. Der KRCR nahm dieses Jahr zum zweiten Mail an der Challenge teil. Insgesamt 30 Ruderinnen trafen sich jeden Sonntag im Januar, um die anspruchsvollen Challenges zu meistern: Acht Minuten, 15 Minuten, 22 Minuten und schließlich 30 Minuten lang galt es, alles zu geben. Die Ruderinnen beeindruckten mit ihrer Motivation, sodass insgesamt über die vier Januartermine 359.603 Meter gerudert wurden – sogar mehr als bei der Vorjahres-Challenge-Teilnahme (2023: 283.459 Meter). Damit wurde das selbst gesteckte Ziel – das Vorjahresergebnis zu übertreffen – erreicht! Aber noch mehr: Mit diesem Ergebnis platzierte sich der Koblenzer Ruderclub 2024 auf dem 56. Platz von 155 teilnehmenden Vereinen. Die Ruderinnen zeigten erneut vollen Ehrgeiz, Euphorie und große Motivation, wobei viele ihre eignen Vorjahresergebnisse ebenfalls übertreffen konnten. Das Event vereinte alle Altersgruppen und Leistungsniveaus – von jung bis alt, von Leistungsruderinnen bis Breitensportlerinnen, von Anfängerinnen bis zu erfahrenen Ruderinnen. Die großartige Stimmung wurde durch die Teamrowing Coaches Jan Scholz und Linus Pohle tatkräftig unterstützt und durch das gemeinschaftliche Rudern wurde der Ehrgeiz bei allen Teilnehmerinnen geweckt, und jede konnte ihr bestmögliches Ergebnis erreichen. Im Gesamtranking mit mehr als 5.000 Teilnehmerinnen aus Deutschland konnten sich alle messen. Besonders hervorzuheben ist, dass sieben von 30 Ruderinnen des KRCR im Gesamtranking unter den besten 300 Ruderinnen der diesjährigen Challenge platziert sind. Britt Gutmann erreichte mit 19.057 Metern das beste Ergebnis der Challenges und belegte den beeindruckenden 17. Platz im Gesamtranking. Weitere herausragende Platzierungen erreichten Carolin Alsbach (Platz 70 mit 18.276 Meter), Monika Fülöp (Platz 100 mit 18.089 Meter), Challenge Managerin Christine Koch (Platz 122 mit 17.989 Meter), Gabriele Alsbach (Platz 142 mit 17.869 Meter), Paula Kollmann (Platz 174 mit 17.749 Meter) und Ulli Katharina Welling (Platz 284 mit 17.370 Meter). Ein zusätzliches Highlight war, dass Britt Gutmann und Gabriele Alsbach jeweils den 3. Platz in ihren Altersrankings erreichten. Alle weiteren Einzelergebnisse können auf der Website vom DRV (www.rudern.de) eingesehen werden. Einige Ruderer gesellten sich gelegentlich zu den Ruderinnen, ließen sich von der motivierten Atmosphäre mitreißen, ruderten außer Konkurrenz die Challenges oder ruderten auf den Slidern in einem Männerspezial. Abgerundet wurde das Event von einem gemeinsamen Frühstück und alle sind sich schon jetzt einig: Nächstes Jahr sind wir wieder dabei!

Загрузка...

Comments

Комментарии для сайта Cackle
Загрузка...

More news:

Österreichischer Ruderverband
Österreichischer Ruderverband
Österreichischer Ruderverband

Read on Sportsweek.org:

Rudergemeinschaft Angaria
Landesruderverband Berlin e.V.
Ruderverein Wiking Linz
Ruderverein Wiking Linz
Lübecker Rudergesellschaft von 1885 e.V.
Landshuter Ruderverein von 1952 e.V.

Andere Sportarten

Sponsored