Nachrichten

Schwab lässt Adler landen

0 29

Matthias Schwab lässt bei den Kenya Open am Schlussloch noch einen Adler landen und bleibt so beim DP World Tour Event im Muthaiga GC mit einer 68 (-3) weiterhin in Schlagdistanz zu den Spitzenplätzen.

Matthias Schwab konnte in Nairobi die so zähe Cutsperre der letzten Wochen durchbrechen und zog mit Runden von 69 (-2) und 71 (Par) Schlägen ganz souverän ins Wochenende ein. Aus dem Mittelfeld heraus hat der Schladming-Pro auch noch durchaus gute Chancen auf ein Topergebnis, fehlen ihm auf die Top 10 doch lediglich drei Schläge. Selbst die Spitze ist „nur“ fünf Schläge weit weg, was zeigt wie eng das Leaderboard in Kenia nach den ersten beiden Spieltagen wirklich beisammen liegt.

„Ich hab einige Löcher defensiv gespielt um sicher zu cutten, aber am Wochenende ist das Ziel jetzt klar deutlich weiter nach vorne zu kommen“, wird Matthias am Moving Day wohl aggressiver zu Werke gehen.

Matthias SchwabNachdem ein Regenguss in den Morgenstunden die Anlage flutet, muss er sich zunächst knapp 90 Minuten in Geduld üben, ehe er in Nairobi zu Werke gehen kann. Die Verzögerung bringt den Rohrmooser aber nicht aus dem Tritt, denn mit anfänglichen Pars findet er sich vorerst durchaus souverän zurecht. Das ändert sich dann jedoch auf der 6 drastisch, denn von der 6 kommt er nur mit einem Doppelbogey wieder weg und rutscht so verständlicherweise deutlich im Klassement zurück.

Doppelbogey gut weggesteckt

Zwar verpasst er am darauffolgenden Par 5 noch den erhofften schnellen Konter, kann aber zumindest sein Spiel nach dem wilden Ritt wieder stabilisieren und findet schließlich kurz vor dem Turn auf der 9 auch das erste Birdie des Tages. Das scheint Matthias einigermaßen auf den Geschmack zu bringen, geht sich doch auch am Par 5 der 10 ein roter Eintrag aus, womit er sein Score rund um den Turn wieder zurechtrückt.

Die Freude währt jedoch nur einigermaßen kurz, stolpert er doch gleich danach am Par 3 in ein Bogey und hat so postwendend wieder das Plus vor dem Score aufleuchten. Erneut steckt er den Faux-pas aber bestens weg und gleicht mit dem nächsten Birdie direkt danach auf der 12 abermals sein Tagesergebnis wieder aus. Ein starker Teeshot ermöglicht dann am Par 3 der 16 eine weitere gute Birdiemöglichkeit und da der Putter mitspielt, drückt er im Finish sein Score erstmals am Samstag in den Minusbereich, womit er auch um ein paar Ränge im Klassement in Richtung Norden klettert.

Ziel sind die Top 10

Zum Abschluss sorgt der Steirer dann noch für ein echtes Highlight seines dritten Spieltags, denn mit starken Schlägen legt er sich am Par 5 der 18 sogar die Eaglechance auf und läss noch den Adler auf der Scorecard landen, womit er sogar noch eine 68 (-3) notiert, die ihn als 15. weiterhin voll in Schlagdistanz zu den Spitzenplätzen hält.

„Ich musste heute recht früh ein Doppelbogey verdauen und hart kämpfen um gut ins Spiel zu kommen. Schlussendlich ist mir das gelungen und ich konnte so mein Ziel, die weitere Verbesserung im Ranking, erreichen. Vorausgesetzt ich spiele auch morgen weiterhin gutes Golf, sollte sich eine Platzierung in den Top 10 ausgehen“, definiert er gleich sein Ziel für Sonntag.

Manuel Elvira (ESP) und Darius van Driel (NED) biegen bei gesamt 10 unter Par als Co-Leader in den finalen Sonntag ab.

Leaderboard Kenya Open

>> SKY überträgt Live und in HD von den Kenya Open.

FOLLOW US... twitterrssyoutube
SHARE... Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

Der Beitrag Schwab lässt Adler landen erschien zuerst auf golf-live.at.

Загрузка...

Comments

Комментарии для сайта Cackle
Загрузка...

More news:

Golfclub Hösel e.V.
Golfclub Schloss Myllendonk e.V.

Read on Sportsweek.org:

Golfclub Wasserburg Anholt
Golfclub Abenberg
Golf Club am Reichswald e.V.
Golfclub Feldafing

Andere Sportarten

Sponsored