Basketball
News melden
Nachrichten

Ab sofort dauerhaft ein Gelb-Schwarzer: Simon Feneberg

0 6

Die MHP RIESEN Ludwigsburg haben die nationalen Spots finalisiert: Mit Point Guard Simon Feneberg unterschreibt ein talentierter Doppellizenzler für mehrere Jahre bis 2027 in der Barockstadt. Er wechselt aus Nürnberg nach Baden-Württemberg und soll vorrangig in der ProB und für die Porsche Basketball-Akademie zum Einsatz kommen.

In den vergangenen Jahren und Spielzeiten kreuzten sich die Wege bereits häufiger, mehrfach war Simon Feneberg schon zu Gast in Ludwigsburg. Ab dem Sommer wird der 19-Jährige in der Rundsporthalle fortwährend anzutreffen sein. Denn nach erfolgreich abgelegtem Abitur und überzeugenden Spielzeiten in U19-Bundesliga und Regionalliga Südost sowie situativen Einsätzen in der ProA geht Feneberg den nächsten Karriereschritt in Baden-Württemberg.

Headcoach Khee Rhee blickt optimistisch auf die erneute und nun dauerhafte Zusammenarbeit mit dem Guard: „Ich freue mich sehr, dass Simon in der kommenden Saison für uns spielen wird. Nach den Abgängen von Nico [Santana Mojica] und Luca [Stübel] war es wichtig, einen Ersatz zu finden, der nicht nur spielerisch reinpasst, sondern auch mit den Jungs ein gutes Verhältnis hat und haben wird. Dadurch, dass er in den vergangenen Jahren in der YBCL und zuvor auf einen Gastturnier mit dabei war, ist er in Anführungszeichen natürlich ein familiäres Gesicht. Ich mag seine Kompetivität, seinen Spielwitz, ich mag, wie er die Leute vorantreibt.“

Voran treibt Feneberg nun auch seine sportliche Laufbahn. Nachdem er, parallel zu schulischen Verpflichtungen, in den vergangenen Jahren mehrheitlich für die TORNADOS FRANKEN in der NBBL und hapa Anspach in der Regionalliga Südost auflief, wird sich das Leben in Ludwigsburg erstmals ausschließlich auf den Basketball konzentrieren.

Mit dem Nürnberger Nachwuchs stieg Feneberg in der jüngst beendeten Spielzeit in die A-Division der U19-Bundesliga auf, lieferte der Porsche Basketball-Akademie gemeinsam mit seinen Kollegen ein Duell auf Augenhöhe über alle drei Partien. Mit Anspach schloss der Guard die Hauptrunde-Regionalliga auf Platz drei ab und scheiterte in der Postseason im Viertelfinale am späteren Meister und ProB-Aufsteiger Würzburg. Im Trikot von Kooperationsklub Nürnberg Falcons gab’s in den beiden vergangenen Saisons sieben Kader-Nominierungen und zwei Kurzeinsätze.

In Ludwigsburg und in der ProB soll Feneberg nun ebenfalls eine tragende Rolle übernehmen und einer der Anführer des Rhee-Teams werden, das sich, nachdem diverse Alumnis den nächsten Schritt in ihrer Entwicklung machen und andernorts höherklassig agieren werden, nochmals verjüngen wird. Vorerst ist Feneberg deshalb ausschließlich für die gelb-schwarze Zweitvertretung vorgesehen.

Quelle: Porsche BBA Ludwigsburg

Comments

Комментарии для сайта Cackle
Загрузка...

More news:

Read on Sportsweek.org:

Basketball Club Anhalt e.V.
Deutscher Basketball Bund
DBV Charlottenburg - Basketball
Basketball Club Anhalt e.V.
HC Rot-Weiß München e.V.

Andere Sportarten

Sponsored