Badminton
News melden
Nachrichten

Rückschlag für den SV Fun-Ball Dortelweil

0 77

BU9A5845Emma Moszczyinski/Emma MacPhersonAuch am zweiten Rückrunden-Wochenende musste das Team des SV Fun-Ball Dortelweil in der Badminton-Bundesliga einen Rückschlag einstecken. Am Sonntag gab es auswärts bei der SG Schorndorf eine 3:4-Niederlage. Tags zuvor konnte der Tabellenletzte TSV Neuhausen-Nymphenburg derweil 7:0 bezwungen werden.
Schon in den Tagen zuvor wurde den Dortelweiler Verantwortlichen bewusst, dass ein schweres Wochenende bevorstehen könnte. So musste das Team aus der Wetterau aufgrund von parallel stattfindenden internationalen Turnieren auf einige Topspieler verzichten. Kurz vor dem Wochenende meldete sich dann auch noch Mannschaftsführer Kai Schäfer mit einer Wadenverletzung für einen Einsatz ab. Zudem waren Julie MacPherson, Victor Svendsen sowie Irina Anderson angeschlagen angereist und nur eingeschränkt Einsatzfähig.
Trotz der schwierigen Voraussetzungen blieb der SV Fun-Ball am Samstag im Spiel gegen den Tabellenletzten schadlos. Dabei ging beim 7:0-Auswärtssieg kein Spiel über die volle Distanz und auch Nachwuchshoffnung Kian-Yu Oei feierte einen überzeugenden Sieg im 1. Herreneinzel gegen den bulgarischen Nationalspieler Ivan Rusev Atanasov.
Tags darauf entwickelte sich gegen den Tabellenfünften SG Schorndorf ein Duell auf Augenhöhe. Mike Vestergaard/Calvin Lundsgaard unterlagen gleich zu Beginn im 2. Herrendoppel. Besser machten es Mads Thøgersen und Victor Svendsen, die das 1. Herrendoppel souverän gewinnen konnten. Gänzlich anders verlief das parallel gespielte Damendoppel. Hier bezwangen Julie MacPherson/Emma Moszczynski in einem wahren Krimi das Schorndorfer-Duo Wilson/Tolman mit 11:9 im fünften Satz.
Mit einer 2:1-Führung ging es anschließend in die Einzel. Kian-Yu Oei zeigte eine weitere gute Leistung, musste jedoch in den entscheidenden Situationen die Erfahrung seines Gegenübers Karan Rajarajan anerkennen und unterlag knapp in vier Sätzen. Irina Andersen zeigte im Dameneinzel eine sehr schwache Leistung und unterlag überraschend deutlich in vier Sätzen. Als auch noch Mads Thøgersen im 2. Herreneinzel überhaupt nicht ins Spiel kam und glatt in drei Sätzen unterlag, war die zweite Dortelweiler Saisonniederlage besiegelt. Emma Moszczynski und Calvin Lundsgaard sicherten durch eine starke Leistung im Mixed zum 3:4 immerhin noch einen wichtigen Punkt für die Tabelle.
„Trotz der vielen Ausfälle war deutlich mehr drin. Leider haben wir in den Einzeln am Sonntag nicht wie erhofft gepunktet. Das tut sehr weh in Hinblick auf die aktuelle Tabelle“, zeigte sich der zum Zuschauen verdammte Mannschaftsführer Kai Schäfer kritisch.
Trotz des unglücklichen Wochenendes liegt der SV Fun-Ball weiterhin auf Tabellenplatz 2 der Bundesliga-Tabelle und wäre somit aktuell noch direkt für das Final4 qualifiziert. Nur einen Punkt dahinter lauert aber Konkurrent BC Bischmisheim, auf den man am Sonntag, den 25. Februar, in eigener Halle im direkten Duell trifft. Tags zuvor steht ein Heimspiel gegen den Bonner Traditionsklub BC Beuel an.

BU9A5845

Загрузка...

Comments

Комментарии для сайта Cackle
Загрузка...

More news:

Badminton Landesverband Sachsen-Anhalt e.V.
Badminton in Wien bei Union Rot-Weiss

Read on Sportsweek.org:

Hessischer Badminton Verband e.V.
Adliswiler Badminton Club
Hessischer Badminton Verband e.V.
Hessischer Badminton Verband e.V.
Badmintonverband Rheinhessen-Pfalz e.V.

Andere Sportarten

Sponsored